Billiger telefonieren mit ALDI

Ihr freundliches Beissholz-Serviceradio präsentiert:

[Anhören]
Flashplayer gibt es später. 🙂

Die Preise fürs mobile Telefonieren sind seit einigen Monaten im freiem Fall. Gerade noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft steigt nun auch ALDI in den Markt für Prepaid-Handy-Karten ein.

Ab kommendem Mittwoch und Donnerstag gibt es bei ALDI für 20 Euro eine Prepaid-Karte mit 10 Euro Startguthaben. Die Karte kann mit jedem freien Handy genutzt werden; das Handy darf also kein SIM-Lock besitzen.

Der Tarif ist denkbar einfach gestrickt: rund um die Uhr 15 Cent je Minute in alle deutschen Netze, und 15 Cent je SMS. Der Clou: Untereinander telefonieren ALDI-Kunden für nur 5 Cent je Minute, und auch SMS kosten untereinander nur 5 Cent. Zum Vergleich: Noch heute bezahlen viele Handy-Telefonierer bis zu 1 Euro je Gesprächsminute, sogar mit festem Vertrag.

Damit eignet sich das ALDI-Angebot besonders für Gruppen, die häufig untereinander mobil telefonieren, etwa Familien mit Kindern. Und da es sich um eine Guthabenkarte handelt, besteht auch nicht das Risiko, sich zu verschulden. Zudem sind die berüchtigten 0190- und 0900-Nummern völlig gesperrt.

Aufgeladen wird die ALDI-Karte durch die bekannten Rubbelkärtchen, die zu 15 und 30 Euro an der ALDI-Kasse erhältlich sind.

Die Mailbox ist bei ALDI kostenlos abrufbar. Allerdings ist sie nicht abschaltbar, so daß der Anrufer auch dann zahlen muß, wenn das Gespräch nicht angenommen wird. Will man seinen Anrufern diese Kostenfalle ersparen, bietet sich das Prepaid-Angebot von Tchibo an; auch dort kosten interne Gespräche nur 5 Cent je Minute.

Doch bevor Sie zu ALDI stürzen und dort blind eine Karte kaufen: ALDI nutzt das Netz von E-Plus, einem der kleineren deutschen Mobilfunkanbieter. Leihen Sie sich im Zweifelsfalle also erst einmal das E-Plus-Handy eines Bekannten, und prüfen Sie, ob Sie überhaupt E-Plus-Empfang haben, speziell in ländlicher Gegend.

ALDI weist übrigens darauf hin, daß die Preise sogar weiter sinken können: Offenbar hat man noch genug Luft, um auf Preissenkungen der Konkurrenz reagieren zu können.

Es bleibt spannend. (Ralph Babel)

ALDI-Talk/Medion-Mobile in der Übersicht
Netz E-Plus
SIM-Karten-Preis 19,99 Euro
Startguthaben 10 Euro (12 Monate gültig)
Aufladung Rubbelkarten zu 15 Euro und zu 30 Euro
Gültigkeitsfenster 12 Monate je 15 Euro Aufladung (maximal 24 Monate)
Grundgebühr 0 Euro
Mindestumsatz umgerechnet 1,25 Euro/Monat
Gespräche ins Inland 15 Cent/Minute
zu ALDI-Nummern 5 Cent/Minute
Taktung 60/1 (erste angefangene Minute voll, danach sekundengenau)
SMS ins Inland 15 Cent
zu ALDI-Nummern 5 Cent
Mailbox nicht abschaltbar!
Mailbox-Abfrage kostenlos
GPRS 0,9 Cent/KB (1-KB-Einheiten)

(alle Preise inkl. Mwst.)

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich bin mir nicht sicher ob ich den Beitrag verstehe, aber ist das der offizielle Start eines neue Podcasts?
    Wo ist der enclosure-Tag? 🙂

  2. Siehste, und ich Töffel dachte, ich hätte den schon eingeschaltet bei Feedburner.
    Und: *pssscht*. Plus, wenn dann wäre es eh nur ein verschieben eines alten auf hierhin 😉