blognation Deutschland startet Montag – time to brush up your English!

Wie ich auf crueltobekind schon schrieb, wird mich ein Projekt in den folgenden Monaten besonders beschäftigen: ich werde für blognation.com über deutsche Startups und die Web 2.0-Szene schreiben, als „country editor“. Klingt Englisch? Ist es auch!

Blognation.com ist Sam Sethis Projekt und verfolgt ein ehrgeiziges Ziel: aus möglichst vielen Ländern dieser Erde über die dortige Startup-Szene berichten, und zwar in der lingua franca des Internets, auf Englisch.

Die UK-Version ist am Montag online gegangen, und Montag werden Italien und Deutschland folgen. Besonders freue ich mich schon auf die Berichte aus China und aus Japan, denn während ich bei Berichten aus den romanisch sprachlichen Ländern noch eine Chance habe sie zu verstehen scheitert man bei den Schriftzeichen aus Asien komplett. Und machen wir uns nichts vor: automatische Übersetzungen funktionieren immer noch nicht zuverlässig genug.

Englisch?
Auf Englisch über Deutschland zu schreiben: den durchaus interessierten Teilnehmern aus dem Ausland etwas über lokale Gegebenheiten berichten, und gleichzeitig die Deutschen anzustupsen, ihre Fremdsprachenkenntnisse ein wenig aufzufrischen – sounds like my kind of project! ;o)

Mein heutiger internationaler Bekanntheitsgrad ist nicht nur dadurch begründet, daß ich eine Frau bin die sich mit Technik auskennt, sondern auch mit der Tatsache, das ich eine der wenigen sichtbaren Deutschen im internationalen Sprachraum bin. Sei es bloggend, podcastend oder das ich auf Events auftauche.

Das soll sich ändern! Von Anfang an war mein größtes Interesse, so genannte Brücken zu bilden, und die beiden Welten, die ich kenne und mag, zusammenzubringen. blognation wird dabei behilflich sein, denn das Interesse ist an Informationen aus Deutschland ist riesig. Innerhalb weniger Stunden wurde der UK-Feed mehr als 2000 mal abonniert, und für Deutschland rechne ich mir ähnliche Zahlen aus.

Wie funktioniert das Ganze nun, wie kann es euch zu Nutze sein und wie werden die nächsten Schritte aussehen?

Die Bereiche: Tech, Mobile und Enterprise
blognation unterteilt sich in drei Bereiche, die je nach Größe des Landes von Anfang geführt werden oder auch nicht: Technologie, Mobile und Enterprise.

Kleinere Länder werden nur einen einzigen Editor haben beziehungsweise eine Vertretung, größere Länder wie Deutschland eher mehr. Wir starten in Deutschland mit mir als Editor, werden das aber sicherlich bald ausbauen.

Neben den Editoren wird es auch Gastautoren geben; wer sich also dazu berufen fühlt, in Englisch zu schreiben sollte sich nicht scheuen, Kontakt mit mir aufzunehmen. Gut genug sollte das Englisch allerdings jetzt schon sein.

Eines will ich schon jetzt ankündigen: Ich werde das eine oder andere Mal auf meine Kontakte zurückgreifen und Meinungen einholen – ich gebe mich nämlich nicht der Illusion hin, allwissend zu sein. 😉

Wer liest blognation?
Einer der Hauptgründe für blognation ist es, interessante Firmen aus den jeweiligen Ländern im internationalen Publikum vorzustellen. Besonderes Interesse erwarte ich mir von der VC-Community, der internationale Presse, anderen Startups und natürlich den so genannten Web 2.0 Interessierten.

Startups? Her mit den Nachrichten!
Pressemitteilungen und wirkliche Nachrichten, Beta-Invites und Screenshots nimmt meine Mailbox ab sofort gerne auf. Nachrichten dieser Art bitte an nicole.simon@blognation.com – selbstverständlich ist das keine Garantie für ein Eintrag. Bitte die Kontaktinformationen nicht vergessen!

Wie man sich denken kann werden Nachrichten, die bereits auf Englisch vorliegen, bevorzugt genommen. Und das Ziel für einen Backlink funktioniert auch besser wenn es in Englisch vorliegt.

Werbung auf blognation DE bzw. anderen Ländern?
Blognation ist momentan „venture capital funded“, und wird u.a. Werbung als eine wichtige Einnahmequelle haben. Ich bringe den Punkt hier mit auf, weil manches deutsche Unternehmen sich gedanklich noch nicht auf „international“ vorbereitet hat. Aber wenn, habt Ihr dann auch passende englische Werbemittel und Informationen? :)

Werbung und Inhalt sind getrennt, und für Deutschland wird noch jemand für das Media Sales Team gesucht. Sobald ich genauere Anforderungen von Sam habe, geb ich die natürlich weiter.

Wo kann man mich treffen?
a) Events
Lokale Events sind ein integraler Bestandteil von blognation, weswegen auch jeder blognation-Editor einen eigenen Upcoming-Accoung für diesen Zweck besitzt. Alle dort eingetragenen Events werden auf der jeweiligen Länderseite von blognation aufgelistet – deswegen auch Upcoming in z.B. nicht wevent.

Meine Bitte an die Organisatoren es recht einfach: neben den eigentlichen Informationen auf dem Eintrag bitte auch eine kurze englische Zusammenfassung, und ob zum Beispiel englischsprachige Zuhörer kommen können/sollen.

b) „Städtereisen“
Neben den reinen Events werde ich auch Touren in bestimmte Städte unternehmen, um vor Ort Interviews zu führen als mir auch Startups anzuschauen. Der nächste Trip ist Berlin (Mo/Di für dieses Treffen), andere werden folgen.

Company Index
Noch im Aufbau aber hoffentlich bald richtig funktionsfähig wird der so genannte „Company Index“ sein – hier werde ich nochmal extra drüber bloggen sobald der bereit ist, neue Firmen sind von aufzunehmen.

„It’s about being ready“
Firmen, die sich bisher nur im deutschen Umfeld betätigt haben, nehmen die blognation-Webseite hoffentlich als Anregung, in Zukunft wenigstens ein Minimum von Informationen auf Englisch bereitzustellen.

Und die eigenen Englischkenntnisse ein wenig zu überprüfen – was passiert zum Beispiel wenn morgen jemand anruft und sagt: „Hi! I would like to spend a bit money with you. Tell me about yourself, your company and what you are looking for!“? :)

Tag(s): , , , ,

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Wer Probleme mit dem Englisch hat, kann dann ja bei mir vorbeischauen 😉

  2. Die Idee ist echt klasse. Ich habe bereits die englische Version abonniert, da ich Sam schon länger lese und auch Vecosys lange verfolgt habe. Die deutsche Version abonniere ich natürlich auch (genauso wie andere interessante, vielleicht Frankreich, China, …).

  3. Mitte März hat eine Expertenkommission im BMBF „Bildung mit neuen Medien einen Bericht vorgelegt, der als .pdf zum Download bereit steht. Unter dem Titel „Web 2.0: Strategievorschläge zur Stärkung von Bildung und Innovation in Deutschland werden Überlegungen vorgestellt, die evtl. in konkrete Fördermaßnahmen münden sollen.
    „Deutschland braucht eigene wettbewerbsfähige Web 2.0-Anwendungen.
    Darunter werden weitgehend Innovationen in Technologie/Infrastruktur und Dienste verstanden, um existierende oder neu entstehende Communities zu unterstützen:
    Die Expertenkommission schlägt dazu drei Stoßrichtungen vor:
    * grundsätzlich orientierte, aber Wissenschaft und Praxis verbindende Forschung,
    * Ideenwettbewerbe, um die Entwicklung von innovativen Anwendungen zu fördern sowie
    * Qualifizierungsmaßnahmen, die Web 2.0 sowohl als Gegenstand aber auch als Mittel berühren könnten.
    Eine konkrete Fördersumme bzw. einen Zeitpunkt einer möglichen Ausschreibung ist nicht erwähnt. Aber da wird sicherlich demnächst noch was kommen… vielleicht auch interessantes topic für blognation…