Dat Nicölsche ihr Nick

Nachdem ich gerade den Zwiebelfisch über die „rheinische Verlaufsform“ gelesen habe

Und bei Real Life was über Nicks:

Wenn Du Dich wirklich für eine Frau interessierst, musst Du ergründen, welche Geschichte, welches Geheimnis hinter ihrem Nicknamen steckt.

Möchte ich nur mal zur Kenntnis geben:

  1. Nicki, Niki, Nici geht gar nicht (die älteren unter uns werden sich an das bayrische Cowgirl erinnern)
  2. die Nicole und auch rheinische Formen sind die modernere Verhunzung und auch sehr unbeliebt
  3. Ni-kohle sagen nur ältere Herren, Marke Onkel

Ich trage es meinen Eltern heute noch nach, daß ich die einzige in der Familie bin, die keinen zweiten Vornamen hat, allerdings hat Nicole und Simon den Vorteil, daß die englischsprachige Welt ihn ganz okay aussprechen kann.

Niedlich finde ich es, daß einige versuchen, statt ’seimen‘ sich ein zeemon anzugewöhnen.

Außerdem finde ich es immer wieder spannend, wie die Menschen Nicole schreiben. Gerne mit k; sehr häufig ohne e am Ende welches dann bei Siemon eingebaut wird.

Der Nick Nisi ist entstanden, wegen des bayrischen Cowgirls; in Zeiten des Chats hat sich dieser Name als perfekt erwiesen: Er ist nämlich eindeutig als männlich wahrgenommen – und damals, vor zehn Jahren, war ein erkennbarer Frauennick im IRC manchmal unerträglich. Nicole17 ist mein erster, in Naivität entstandener Chatname, er ist immer noch mein Ködername, wenn ich Kursen mal Chatten zeigen will. Unter anderem, weil er so berechnbare Ergebnisse hervorruft …

Neezee ist die inzwischen verwendete Form, die für mich netter aussieht und auch von Amis verstanden wird. Größtenteils lernen die mich aber als Nicole kennen (auch wenn mich die englische Aussprache an das Wort gutural denken läßt – das gab es doch, oder? *zweifelndguck*)

Anders als als Teenager mag ich meinen Namen inzwischen. Daher verwende ich neezee primär als Usernamen und für entsprechendes. Und wenn zwei meiner australischen Freunde mich immer Nic nennen, zucke ich zwar kurz zusammen – Nic ist für mich Nik – aber bei der Begeisterung der Australier für ihre Nic Kidman nehme ich das mal so hin. ;o)

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Danke Nicole,
    jetzt ist das Geheimnis Deines Nicknames endlich gelüftet. 🙂
    Übrigens:
    „Wenn Du Dich wirklich für einen Mann interessierst, musst Du ergründen, welche Geschichte, welches Geheimnis hinter seinem Nicknamen steckt.“
    SCNR 😉