Dieses Badezimmer wird videoüberwacht.

Ich weile ja momentan in Köln für den morgigen Podcastday und bin mit meinen Mitorganisatoren bereits seit Sonntag hier im Radisson. Nettes Hotel, und im Gegensatz zum Dorint nebenan ist das Wifi frei.

Ich wäre komplett zufrieden, wenn nicht das Badezimmer mir mehr und mehr Kummer bereiten würde. Es ist nicht möglich zu duschen ohne alles unter Wasser zu setzen bzw. alles verspiegelte vollzuspritzen; wie Thomas schon korrekt bemerkte: designt by jemand der nie in seinem Leben ein Bad putzen mußte.

Das schwarze Becken nimmt jeden einzelnen Wassertropfen mit beleidigenden Kalkflecken auf und der Klorollenhalter ist so montiert, daß er regelmäßig auf den (netterweise beheizten) Steinfußboden herunterfällt.

Vorhin dachte ich jedoch mich trifft der Schlag als ich den folgenden Aufkleber ganz oben an der nicht niedrigen Tür bemerkte:

for reasons of hygiene this toilet is monitored by video

Ich glaube ja noch daran daß sich jemand einen schlechten Scherz erlaubt hat, denn wenn das wahr wäre würde sich die Frage stellen, wo diese Kamera denn sich befinden würde – zu sehen ist nämlich nirgendwo eine. Mal schauen was das Hotel morgen dazu sagt.

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Och das wusstest du nicht. Das ist heute überall so. In Kanda und Ostfriesland warst du live. Ab Morgen auch in Bayern.

  2. Auch wenn sich das jetzt erstmal nach Scherz anhört – ich könnte mir das durchaus vorstellen. Natürlich nicht auf der Toilette selbst aber zumindest im Vorraum / bei den Waschbecken. Trotzdem krank – würde mich sofort darüber beschweren. Es gibt so Dinge da kann man einfach keine Abstriche machen..

  3. Ups, das Harley-Tattoo auf deiner rechten (hüstel) Pobacke finde ich aber wirklich allerliebst.
    (rotwerde)
    Das habe ich gestern noch garnicht gesehen…

  4. und was ist das jetzt für ein kleines Logo?
    Ich kann es leider auf dem Foto nicht erkennen.

  5. Schön. Die Idee mag sich ja ganz toll angehört haben, doch bezweifel ich das es außer bei den dafür interessierten Geeks die gewünschte Reaktion hervorruft.
    Die Schockreaktion die hervorgerufen wird läßt mich nänmlich nicht über Videoüberwachung diskutieren wollen, sondern über dumme Aktionen von solchen Verbänden, weil überzogen und am Thema vorbei.
    Ein _intelligenter_ Sticker würde in der Art „haben Sie sich schon mal Gedanken darüber gemacht was wäre, wenn auch dieses Badezimmer aus „hygienischen Gründen“ videotechnisch überwacht wird?“ lauten.