directionally challenged

Drüben bei kottke.org gibt es einen wunderbaren Thread zum Thema ‚directionally challenged‚. Die Idee mit dem „L = Links = sieht nur richtig aus, wenn man die linke Hand mit abgestreckten Daumen hochhält“ klingt interessant. Vielleicht bringt es ja etwas. Schön zu sehen, daß ich nicht alleine bin mit diesen Dingen.

Ich sage offen und ehrlich, daß die Konzepte links und rechts mit mir nicht so funktionieren. Gebt mir eine Karte? Nein. Gebt mir einen Beifahrer, der Karten lesen kann. Spannenderweise funktioniert das von Vroni erfundene System ‚das andere links‘, ‚das andere rechts‘ ziemlich gut. Hm.

Note2self: Das andere Links probieren, aber endlich sein lassen, im Kopf Zahlen überschlagen zu wollen.

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

Kommentare sind geschlossen.