Ein neuer Rechner muß her, Empfehlungen?

Mein fast 4 Jahre alter Rechner ist eigentlich noch gut … aber eine onboard Grafikkarte, 760 MB Speicher und nur 100GB Platte sind nicht mehr zeitgemäß. Jetzt jedenfalls nicht mehr.

Während ich früher niemals auch nur in die Richtung Video / Gaming schauen wollte, sind jetzt meine Anforderungen spontan gewachsen. Neue Anwendungsbereiche umfassen unter anderem

  • schnelleres editieren meiner Podcast
  • definitiv Second Life
  • eventuell etwas mit Video
  • wahrscheinlich Screencasting
  • und vor allem: Spracherkennung

All das kann ich auch mit meinen jetzigen Rechner, jedoch ist Geschwindigkeit und Grafik unter aller Sau. Es wäre schön wenn die Spracherkennung nicht mehrere Sekunden braucht um einen Text analysieren (obwohl sie schon beeindruckend gut ist), und in Second Life würde ich auch gerne weniger Grau sehen.

Natürlich kann ich meinen jetzigen Rechner aufrüsten – allerdings ist das notwendige Geld für mehr Speicher eine funktionierende Grafikkarte und eine Festplatte schon ein größerer Teil für das Budget eines neuen Rechners.

Schon beim letzten Rechner hatte ich mich aus dem „Hardwarespiel“ komplett herausgehalten, musste just mit Erstaunen feststellen, dass sich eigentlich fast alle Standards für Hardware geändert haben und mein jetziger Rechner unter alte Möhre läuft. In letzter Zeit wurde das vor allem auch unter Firefox sichtbar – ich weiß dass der Speicherprobleme hat, hat aber sicherlich auch mit den 2,4 GHz meines Pentium vier Prozessors zu tun …

An das geschätzte Publikum habe ich vor allen Dingen zwei Fragen:
Besserer Prozessor oder mehr Speicher?
bei der Wahl zwischen einem Prozessor mit 1,86 oder 2,1 als Geschwindigkeit scheint es mir sinnvoller zu sein, das Geld immer mehr Speicher zu investieren. Ich überlege mir aus verschiedenen Gründen ein Vista zu installieren, und eher 4 GB Speicher zu kaufen als den schnelleren Prozessor zunehmen. Sinnvoll ja oder nein?

Wwelche (mittlere) Grafikkarte ist gut für Second Life?
Für mich momentan am nervigsten ist die Darstellung von 3-D Welten. Ich weiß das Second Life bestimmte Grafikkarten unterstützt, da ich mich aber nie mit Grafikkarten beschäftigt habe, habe ich in diesem Bereich keine Ahnung. Auf welche Punkte sollte ich besonders achten? Mein Kenntnisstand reicht momentan nur dafür, dass ich nach DirectX 10 eingebaut schauen würde. Ich brauche nicht das absolut schnellste, tollste usw. ein gutes Preis-Leistungsverhältnis sollte immer noch gegeben sein, daher auch mittlere Karte.

Ich tendiere momentan dazu bei einem der Markenhersteller zu kaufen, weil mir hier noch am ehesten gewährleistet scheint, dass ich einen leisen Rechner mit abgestimmten Komponenten erhalte.

Mein jetziger HP-Rechner ist mir dafür ein ganz gutes Beispiel, ich könnte mich aber auch mit einem zusammengebastelten Rechner von einem Shop um die Ecke anfreunden.

[Wie an verschiedener Stelle bereits erwähnt werde ich mir keinen Apple kaufen. Das mag irgendwann eine Option für ein Laptop sein aber nicht für meinen Arbeitsrechner.]

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. also ich würde – was sagst du?
    „Wie an verschiedener Stelle bereits erwähnt werde ich mir keinen Apple kaufen. Das mag irgendwann eine Option für ein Laptop sein aber nicht für meinen Arbeitsrechner“
    dann will ich nichts gesagt haben – viel Spaß bei der Suche und mit Vista Home Abuse Edition 😉

  2. Ich denke mal, ein Core2Duo mit rund 2GHz hat im Moment das günstigste Preis-Leistungsverhältnis und sollte für fast alles reichen. 2GB RAM sind auch völlig ausreichend, wenn man nicht ständig viele resourcenhungrige Sachen gleichzeitig laufen hat. Eine recht gute mittlere Graphikkarte ist die 8600GTS; aber das ist natürlich extrem Ansichtssache. Gute Tests dazu findest du unter http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/.
    Ich empfehle aber auch einen Komplettrechner, da passt dann alles schon recht gut zusammen und ist halbwegs abgestimmt. Billiger ist es auch oft.
    Wie wärs mit dem Systea Gold F701 oder Systea Brilliant F701 (www.alternate.de) ? Ich hatte gerade vor ein paar Wochen einen Gold gekauft und war überrascht, wie gut verarbeitet und leise die Kiste ist. Mein Tip wäre ein Gold F701 mit 2GB RAM aufgerüstet und XP-Prof.
    Wenn das Budget mehr hergibt, dann den Brilliant F701.

  3. Wie ich gerade sehe, hat mein Kollege schon, ohne sich vorher mit mir abzusprechen, einen Kommentar hinterlassen…
    Ich würde Dir trotzdem das Mac Book Pro in der neuen Version vorschlagen:
    Gute Grafikkarte, schnell mit WLan, Bluettooth usw. und natürlich der Möglichkeit
    Parallels mit Windows XP darauf zu installieren, um Dir den Übergang auf die Macwelt
    möglichst angenehm zu gestalten.
    Wie ein guter Freund (nicht meine Counterpart) immer sagt:
    Windows für Illegales und Spiele, Mac zum Arbeiten 😉

  4. Nicole, den besten Rechner bekommst du immer noch dann, wenn du die einzelnen Bestandteile sorgfältig auswählst und sie dann zusammen baust. Ich bin nun nicht ganz sicher, ob du das selber machen kannst / willst. Was ich dir anbieten kann: Wir koennen gerne ein wenig was aussuchen, gucken was es kostet und wenn du in Koeln bist, kann ich dir die Kiste zusammen schrauben. Es ist zwar schon eine Weile her, dass ich meinen PC zusammen gebaut habe aber das ist ja zum Glueck wie Fahrrad fahren – das verlernt man nie. ,-)

  5. Hi Nicole,
    denke mal ein Komplettsystem von einem guten Hersteller wäre sicher eine gute Wahl, da dort alle Komponenten aufeinander und auf das BS abgestimmt sind, Selbstbau bringt zwar letztendlich sicher ein paar Prozent mehr Perfomance, da musst Du selber darauf achten dass alles zusammenpasst – das kann nicht nur zeitlich anstregend werden.
    ich würde Dir z.b. zu einem aktuellen Dell „von der Stange“ bzw. aus dem preislichen Mittelfeld empfehlen, Vista ist dabei (ich würde derzeit nur die 32 bit Version empfehlen, da gibt es am wenigsten Kompatibilitätsprobleme, 64 bit unterstützen noch die wenigsten Software-Hersteller), und alle Komponenten passen für Vista. Achte auf 2GB Speicher, und einer separater Grafikkarte (keine onbard – und evtl. nicht die kleinste die Dell anbietet).
    Natürlich bekommst Dein Wunschsystem auch sicher von HP und Co…

  6. Danke an die Vorschläge, und ja, ich werde mal in der Paketrichtung schauen. Ja, ich kann selber schrauben aber ich möchte nicht. 😉 Und nein, immer noch kein Apple. 😉