Einmal Damenschuhe in Größe 43 / 44, danke.

Liebe Schuhindustrie, gerne würde ich Dir mein Geld in den Rachen werfen und einen Schuhtick entwickeln. Ich lebe auf großem Fuß doch ich weiß, auch für mich hast Du ein Angebot. Nur versteckst Du das leider so sehr … warum eigentlich? Wolltest Du nicht eigentlich Geld verdienen? Ein Rant über online Schuh shoppen.

Damenschuhe? Führen wir nur bis 41. Manchmal.
Schuhe passend zur Kleidung, am besten noch in der gleichen Farbe, jede Saison neue Highlights … Wenn Männer davon berichten daß sie absolut nicht verstehen können, wieso so viele Frauen einen Schuhtick haben, dann kann ich das Gefühl sehr gut teilen. Der Grund ist einfach: Die Frauen in meiner Familie leben auf großem Fuß.

Und mit Schuhgröße 43 (manchmal 44) gibt es wenig sinnvolles Angebot, da gibt es nichts wo mein weiblicher Sinn irgendeine Sucht entwickeln kann. Mit einer Größe 35 oder so kann man wenigstens noch tricksen und dicke Strümpfe anziehen – das ist nicht schick, aber es funktioniert. Umgekehrt leider nicht.

Modische Stiefel, Pumps und Co in allen Farben und Formen? Jup, aber nur bis ungefähr Größe 41 – die 42 ist meistens eine pro forma Größe, die eher 41 entspricht. Schuregale enden oft bei 41 und wenn man Glück hat, gibt es noch eine Ecke für 42, in der sich mal eine 42 versteckt.

Auf der einen Seite habe ich Verständnis dafür, daß Schuhläden nicht auf Übergrößen sitzen bleiben wollen. Auf der anderen Seite interessiert es mich nicht. Schließlich *gibt* es Anbieter von diesen Größen und ich brauche auch nicht das Angebot dieser Welt, sondern nur die passende Größe. Nicht irgendeine, sondern eine mir passende.

Zum Glück gibt es online Shopping – wenn man Lack sucht …
Als Amazon seine neue Schuhabteilung eröffnet hat, war ich entzückt von der Angabe von >1100 Paaren in Schuhgröße 43. Ich küßte in Gedanken meinen Lieblingsonlineshop, bis mir sehr schnell die Gesichtszüge einfroren. Denn das ‚Angebot‘ kam mir sehr bekannt vor.

Die üblichen lanweiligen Treter mit ja keinem Absatz (möglichst in Erdfarben):

BIRKENSTOCK Arizona, Slipper, Velours   Josef Seibel Lavonna Damen Slipper   FOOTPRINTS Annapolis, Schuhe, Naturleder  

Die bekannten Lackschühchen in den Standardfarben schwarz, rot und weiß für Travestiten oder andere Menschen mit dem Wunsch nach Bänderiß
High Heels Stiefel   Pumps SCREAM-12    

Knapp 7000 Einträge faßt die Sektion Damenschuhe, und braust man hinuter auf Größe 43, sind es immer noch eindrucksvolle knapp 1100 Paare – denkt man. Die Suche nach dem Begriff Herren quer über alles ergibt 344 Paare in der Sektion; aber auch Sandalen (329), Clogs & Pantoletten (152), Arbeitsschuhe (32) und Sportschuhe (71) reduzieren die Auswahl beträchtlich.

Die Pumps-Sektion ist verseucht von oben genannten Lackschuhen und co und die 63 verbliebenen Paare Halbschuhe sind auch eher der Kategorie Mann zuzuordnen. Solange ich also High-Heels suche, oder Pantoffeln und Sandalen bin ich gut bedient. Andernfalls aber bleibt nur der Weg in teure Spezialgeschäfte.

Wo ich meistens sowieso hingehen muß, denn ich habe Schuhgröße 42-48 – je nach Anbieter fallen die Schuhe anders aus.

Warum gibt es keinen technischen Fortschritt beim Kauf?
Wenn ich mir die Schuhindustrie (oder auch die Schuhläden) so anschaue, dann bin ich immer wieder erstaunt, wie wenig sich diese nach dem Kunden ausrichten. Online bestellen ginge zwar, aber nur bei bekannten Schuhen und Maßen – sonst gibt es eine Menge Retouren und hohe Handlingskosten. Denn was nicht paßt sendet man wieder zurück.

auswahlkriterien amazon schuhkauf

Amazon bietet hier schon eine bessere Selektion als die meisten Anbieter: Form, Farbe,Farbe, Obermaterial, Absatzhöhe, Absatzform, Marke und Preisrange oder zum Beispiel Verschlußart bei Sneakern sind schon eine Menge Optionen die man einstellen kann, doch trotzdem bleibt es ein Ratespiel, ob der Schuh paßt oder nicht. Also doch wieder in den Schuhladen. Hm? Da gibt es doch so wenig? Ja. Aber manchmal findet man ja trotzdem etwas. Betonung auf „etwas“ nicht „ich wollte es unbedingt haben“.

Ich verstehe natürlich, warum Schuhladenbetreiber sich möglichst wenig Arbeit machen wollen, aber das hilft mir nicht. Meine Schuhgröße, meine Fußform ändert sich nicht sonderlich. Mit dem Alter verändern sich die Größen ein wenig, aber im Allgemeinen bleibt man für längere Zeit auf einer bestimmten Größe, eine bestimmte Paßform.

Warum präsentiert man mir lauter Schuhe, die ich doch nicht tragen kann? Die ich, selbst wenn ich wollte, nicht kaufen werde, weil ich sie nicht anziehen kann?

Warum kann ich nicht irgendwo hingehen, mich vermessen lassen und mir dann von einem Programm genau die Schuhe vorschlagen lassen, die passen würden? Gerne auch Selbstvermessung zuhause, wo ich all die Parameter erstellen kann. Dann wird mir das System zwar nur 20 Paare vorschlagen, weil für alle anderen meine Füße zu breit / zu dünn, zu hoher Spann oder zu platt, usw sind, aber die würden wenigstens passen.

Und auch für Menschen mit kleineren Größen wäre dieses hilfreich, denn die klassische Selektion nach Größen sagt nicht viel darüber aus, ob mir ein Schuh paßt oder nicht. Es sind andere Parameter wie „wenn es fest / aus Lack / aus steifem Stoff ist, brauche ich eine Nummer größer“, „wenn es ein Stiefel ist, brauche ich diese Wadenbreite“, „wenn es ein Absatz ist, will ich maximal einen der so hoch ist“, „mein Absatz soll mindestens x cm breit sein“ oder „alles ohne Zehentrenner“.

Die Technik ist vorhanden, die Hersteller haben die Daten sowieso bzw. könnten sie einfach aufbereiten.

Ich will nicht zu diversen Shops gehen, sondern zu einer Stelle, von wo aus ich alles angeboten bekomme, ebenfalls nach meinen Kriterien: Alles in Größe 43/44, Weite breit, alles von Garbor und Jollys (die sehr gute große Schuhe anbieten) und von Ara alles was nicht das Attribut Omaschuhe hat.

Oder auch: Wenn Ihnen dieser Schuh paßte, paßt Ihnen auch dieser Schuh!

Meine momentane, immer noch gefrustete Schlußfolgerung
Am meisten frustet mich das ich bei den meisten Shops immer noch nicht negative Selektionen vornehmen kann – zeige mir alles außer Lack wäre in meinem Fall ein Favorit – und das nicht alle Datenparameter abfragbar sind.

Verglichen mit vor 10, 20 Jahren ist es einfacher geworden, irgendwelche Schuhe zu bekommen. Und wenn man genug Geld ausgibt, kann man auch richtig tolle Schuhe bekommen (allerdings reden wir dann von 300 Euro aufwärts). Es wird langsam. Aber muß es immer noch weitere Jahrzehnte dauern?

Bis dahin brause ich in dem etwas besseren Shop von Amazon rum und schaue, wo ich deren momentanen Gutschein von 20 Euro unterbringen kann. Sneakers gibt es ja zum Glück in allen Größen …

Tag(s): , ,

(Hinweis: Dieser Artikel verwendet Partnerlinks wegen der Bilder.)

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

29 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Die haben Schuhe, ja. Kauffmann sogar einen Katalog. Das löst aber trotzdem nicht die genannten Probleme. Kauffmann habe ich aufgegeben, nachdem 3/4 der getesteten Paare zurückgingen, zuviel Aufwand. Da kann ich lieber einmal nach Hamburg fahren und den dortigen Laden ‚durchtesten‘.
    Ähnliches Ergebnis, aber weniger Aufwand.

  2. Oh je, ich kenne das Problem und leide mit Dir! Bei mir ist es glücklicherweise nicht ganz so schlimm, ich habe Schuhgröße 42, manchmal geht aber auch 41.
    Vor drei Wochen habe ich in Berlin am Alexanderplatz in dem neuen Einkaufszentrum Alexia einen Laden entdeckt, der Pumps in großen Größen führt und bin durchgedreht vor Glück.
    Und zwar gibt es dort nicht diese Lackporno-Schuhe, die Du beschreibst, sondern wirklich schöne schwarze Business-Lederschuhe mit Absatz. Ich habe mir ein Paar gekauft: Gr. 42, einfarbig, schwarzes Leder, Absatz 8cm, sehr bequem, da gute Verarbeitung und weiche Einlage, vom Preis her ok: 100Euro, Hersteller: Ana Alcazar.
    Wenn ich das nächste Mal da bin, frage ich mal welche Größen sie haben oder bestellen können und melde mich bei Dir.
    Ansonsten habe ich noch diesen Laden entdeckt: http://www.toscanini.de/ Da war ich noch nie, aber wenn man ihrer Website glauben will, dann haben die bestimmt Antworten auf Deine Fragen.
    Ich hoffe das hilft weiter.

  3. Hallo Nicole!
    Bin durch einen Link von einer Freundin auf Deine Seite gekommen…
    Da sprichst Du ein wirklich wichtiges Thema an. Im Ernst…ich hab zwar Schuhgrösse 41, aber die sind echt „immer“ ausverkauft…das ist mit der restlichen Kleidung aber genau das selbe…ich bin 1,78 gross und habe totale Probleme lange Hosen zu finden.In den meisten Geschäften gibt es irgendwie eh komische grössen.Wer soll denn da rein passen? 😉
    Meine Schwester und meine Mutter und ein paar Freundinnen,haben das Schuh und Hosen Problem auch…bei der grösse 41 ist es ja so…ausverkauft oder ein paar hässliche sind schon noch übrig oder man muss sie bestellen…aber 42, da hast Du vollkommen Recht, da ist das Gejammer gross, denn ich frage mich…was ist das eigentlich was die da manches Mal anbieten? Ist das deren Ernst oder ein schlechter Scherz? Internet ist auch nicht immer toll…da ja viele Schuhe verschieden ausfallen, muss man sie wieder zurück schicken oder sie von Anfang an 2x bestellen…
    Ach ja und wusstest Du schon…ich weiss nicht ob das jetzt in jedem Geschäft ist, aber das hat man jetzt mit meiner Schwester so machen wollen…Die hatten Schuhe nicht in ihrer grösse und sie wollte sich die dort bestellen lassen…man wollte von ihr, das sie schon den vollen Preis in voraus bezahlt…und das in einem sehr berühmten Sportladen…weiss nicht ob ich das sagen darf,wie der heisst…aber das hab ich ja noch nie erlebt.
    Aber was können wir tun? Ich hab ja noch etwas mehr Glück, aber jedes Mal wenn ich mit meiner Schwester durch 1000 Läden geh und sie jedes Mal verzweifelt wieder nach Hause gehen muss, finde ich das wirklich tragisch.
    Ganz lieben Gruss aus München, Lina

  4. Für Männer ist es aber auch nicht unbedingt besser / leichter passende Schuhe zu finden. Vielleicht fällt das jedoch nicht auf, weil wir uns, bescheiden wie wir nun einmal sind, mit dem zufrieden geben, was uns der Verkäufer vor das Beinende stellt…
    Die Vermutung, dass beim letzten Onlineeinkauf 4 mal die falsche Größe geliefert wurde und es sich bei der versendenden Person sicher um eine Frau gehandelt hat, die so Ihren Ärger abbauen wollte selber keine passenden Schuhe gefunden zu haben, ist und bleibt jedoch lediglich eine Vermutung.

  5. Babe, eine Person alleine kann diesen Laden nicht am Leben erhalten, insofern ist der Umzug nach Hamburg geschäftsmäßig eine gute Entscheidung.
    Daniele, gute Nachricht da ich zwischen den Tagen in Berlin weile, und zwar am Alex! :)
    Lina, ja, das kennt man; vermutlich können die nicht einfach bestellen und wieder zurückgeben und wollen das dann auf die Kunden abwälzen.
    Fabian: Das deprimiert mich nur. ;)))))
    S. – dort gibt es eine Menge Klassiker mit denen man arbeiten kann. Bei Frauen ist das ein wenig schwieriger. Ich habe ein paar Schuhe – auch eher Klassiker – die ich gleich im Doppelpack gekauft habe weil vorhanden (was auch selten genug ist) und wurde schon angesprochen ob ich keine anderen Schuhe hätte. Auf meinen Kommentar, daß besagter Herr auch immer diese Art anhätte kam zurück „das sei ja auch okay aber Frauen hätten gefälligst modischer gekleidet zu sein und variantenreicher auch im Schuhwerk zu sein“.
    Nicht das ich das ernst nehmen würde aber nervig fand ich das doch.

  6. Das Problem kenne ich in Deutschland nur zu gut. Ich bin fast 2m groß und habe Schuhgröße 49-49,5. D.h. für die allermeisten Läden viel zu groß – egal ob Kleidung oder Schuhe. Nach langem Suchen bin ich aber fündig geworden: Es gibt eine Firma in den USA, die Kleidung per Maß in vielen Variationen zu günstigen Preisen macht (meist günstiger als hier normale Sachen) und qualitativ sehr gut ist und auch viele Variationen hat. Bei Schuhen bestelle ich oder kaufe ich immer direkt bei Schuh Kauffmann (die Internetadresse ist der Name mit Bindestrich in der Mitte) – ich denke, da findet jeder Schuhe – schau am besten mal rein :)

  7. Hallo
    Ich habe mich erst mit dem Problem befasst, als meine Tochte so große Füße bekam. Sie hat 43 also auch nicht so einfach einen schönen Schuh zu bekommen. Ich wurde mit ihr bei C&A fündig. Sogar moderene schöne Schuhe. Und meine Tochter war wieder froh. Und ich erst *g*

  8. Das Problem, dass die Frauen mit großen Größen haben – spiegelt sich bei den Männern bei kleinen Größen wieder. Also 40 und abwärts ist auch sehr schwer zu bekommen … Nennt man das nun Gleichberechtigung 😉
    Grüße,
    Marco

  9. Hallo Nicole,
    ich habe heute endlich den versprochenen Link zu deinem Artikel von meinem Mann erhalten (Michael van Laar – ihr habt euch beim BarCamp München kennengelernt).
    Und ich habe mir diesen natürlich gleich mit großem Interesse und viel Spaß durchgelesen und auch gleich mit den mir vorliegenden Links verglichen. Einen kannte ich noch nicht (Marion Spath) und habe da auch gleich mal einen Schwung Schuhe bestellt :o)
    Das Problem der Großfüßer kenne ich auch nur all zu gut. Ich habe Größe 43 und das seit ich 13 bin. D.h. ich habe das Problem nun schon rund 20 Jahre. Und es wird zwar leichter mit dem Auffinden von großen Schuhen, die auch noch modisch sind aber die Entwicklung geht wirklich nur sehr langsam voran. Ich weiß auch nicht was sich die Hersteller dabei denken. Wenn man sich umschaut, dann wird doch klar, dass der Bedarf eher größer wird und nicht weniger. Doch es fällt den Verantwortlichen nicht auf :o(
    Ich habe außerdem weder die Zeit noch große Lust durch Deutschland zu tingeln um nach Schuhen zu suchen, weil das für mich auch jedesmal eine „Lustreise“ wäre, da ich beruflich eher gar nicht unterwegs bin. Und ich bin auch noch nicht soweit, dass ich die Mehrkosten durch solch Anfahrten auf mich nehmen wollte. Ich habe außerdem auch eine genaue Vorstellung davon wie viel die diversen Schuhe kosten dürfen. Denn ich bin nicht Krösus und kann und will mir nicht alles kaufen das der Markt her gibt. Halbschuhe über 130 Euro und Stiefel über 180 Euro finde ich WUCHER. Und somit bin ich auf die Online-Shops angewiesen und den damit verbundenen Aufwand an Rücksendungen nehme ich in Kauf. So komme ich zwar nicht auf weniger Zeitaufwand aber ich bekomme die Schuhe zum gewünschten Preis.
    Und hier mal die mir vorliegenden Links/Shops die hier noch nicht genannt wurden:
    > Schuhe-XXL .de
    > Leiser .de
    > SchuhTex .com
    > Schuhhaus-schuettfort .de
    > gebrueder-goetz .de
    Dann wollte ich auch das Thema mit den Vorbestellungen noch aufgreifen. Die Läden möchten die Kosten zwar auf den Käufer abwälzen aber gesetzlich haben Sie keinen Anspruch darauf. D.h. wenn man sich Schuhe kommen lässt und diese gleich bezahlen muss, dann hat man immer noch die 14 Tage Rückgaberecht. Also macht euch da noch genauer schlau, denn die Details sind mir nicht bekannt. Damit steht einem bei Verzweiflung doch noch eine Möglichkeit zur Verfügung.
    Und zum Schluss noch einen Gruß an die Langen. Ich selbst bin 178cm groß und kenne auch das Thema der zu kurzen Kleidung. Ich habe zwei Jahre nach einem schlichten schwarzen Blazer gesucht, denn ich war nicht bereit mehr als 100 Euro auszugeben (darüber wäre schon was dabei gewesen). Aber nun bin ich bei Heine fündig geworden und das für 70 Euro!
    Geduld, Geduld und nochmals Geduld ist das was sich bei uns Langen und Großfüßern bezahlt macht!
    Herzliche Grüße und viel Glück bei der Jagd!

  10. hallo, hier noch eine Mitleidende (habe 43)
    und nun bin ich auch noch auf der Suche nach Brautschuhen :-(
    und nachdem mein zukünftiger auch noch kleiner ist wie ich, hatte ich an ballerina gedacht, hat da wer nen tipp?

  11. Hallo zusammen,
    ich selbst kenne die Probleme wenn man auf „zu großem Fuß“ lebt 😉
    Aber es wundert mich dass hier noch nicht der Shop von Horsch als Spezialist
    für große Schuhe genannt wurde. Hier der Shop: http://www.horsch-shop.de
    @Franzi: Auch Du solltest hier fündig werden.
    Außerdem gibt es gerade auf die sonst hohen Preise (was ja leider bei den großen Größen fast immer der Fall ist) eine Sale Aktion. Also viel Glück beim stöbern.
    Ich kann nur allen weitergeben was meine Mutter immer zu mir gesagt hat:
    Menschen mit großen Füßen haben oft ein großes Herz. In diesem Sinne..
    Gruß,
    Sascha

  12. Hi, also ich hab lange gesucht, mit Schuhgröße 44… die beste Möglichkeit für mich ist C&A… in größeren Städten gibt’s auch mehr Auswahl, oder die onlineshops von Neckermann und Deichmann. Und da ist es um einiges günstiger als in Fachgeschäften!!!!
    Im Deichmann Shop hab ich letztens wieder ein Paar gekauft, welches ich just bei ebay für nen 10er mehr gesehen habe!!!!!
    Nicht verzagen, einfach suchen!!!!
    Inga

  13. Hallo,wollte nur Bescheid sagen dass man bei C&A bald auch online bestellen kann,hab selbst Größe 44 und bin 21 Jahre alt.Was dazu kommt bin auch noch 1,80m groß —-> hoher Absatz fällt flach.
    Ich gucke immer dass ich bei Deichmann oder bei C&A meine Schuhe kaufe,bzw bestelle,hoffe dass es im Herbst durch den Onlineverkauf von C&A noch besser wird.Einige Schuhgeschäfte in Rheinland Pfalz bieten auch per Fabrikverkauf moderne Schuhe bis Größe 44 an,falls jemand aus der Nähe ist.
    LG Sarah

  14. Für alle, die es mal nach Münster verschlägt: Da gibt zweimal den Schuhladen Marcus. Die Filiale in der Ludgeristraße hat eine super Auswahl an Schuhen Größe 42. Und zwar auch richtig schicke, nicht nur angestaubte Modelle. Auch in 43 gibt es ein Regal, nicht ganz so viele wie in 42, aber immer noch mehr, als ich je in anderen Läden gesehen habe. Und auch die in 43 sind zumeist sehr schick. Die Preise reichen von ca. 50 Euro bis 150. Da ich gerade nach Hamburg gezogen bin, traure ich diesem Laden sehr nach. Bislang habe ich in der Großstadt noch nichts vergleichbares gefunden. In den Jahren in Münster hatte ich ganz vergessen, dass es ein Problem ist Schuhgröße 42 zu haben. Jetzt werde ich schmerzhaft daran erinnert. Wenn also irgendwer einen Rat hat, wo man in Hamburg eine größere Auswahl in 42 hat, wäre ich sehr dankbar.

  15. Hallo,
    eure Tipps sind super aber leider bin ich immernoch auf der Suche …. meine Freundin ist ziehmlich flippig und steht auf bunte Schuhe. Aktuell ist sie auf der Suche nach Ballerinas mit Sternen oder Punkten….in der Grösse 43-44. Da sie in 4 Wochen Geburtstag hat wäre das der Hammer wenn ich solche finden könnte. Falls ihr solche sehen solltet lasst es mich bitte wissen. Ich durchstöbere das Internet nun seit Tagen aber leider bis dato ohne Erfolg
    LG aus Frankfurt

  16. Hallo,
    ich trage als Mann gerne Frauenschuhe und ich kenne Eure Probleme gut. Bei Planet Sports gibt es Keds Schuhe für Frauen bis 42 und bei den Herren werden diese bis min 44 angeboten. Also auch immer mal bei den Männern nachschauen. Bei Ebay.Com gibt es auch einiges. Allerdings meist mit sehr hohen Versandkosten. In der Schweiz gibt es auch eher große Größen im Laden. Dazu auch: http://www.bolliger-schuhe.ch/shop.html .
    Ich bin zwar ein Mann aber in meinem inneren eine Frau. Das hat auch nichts mit dem zu tun wie es oben als „Transe“ beschrieben wurde. Ich habe auch ganz „normale“ Kleidung und Schuhe wie jede Frau auch . Und in der Öffentlichkeit lebe ich als Mann. Und ich würde mich sehr freuen wenn ich mich auch so mit Euch mit dem Thema beschäftigen dürfte.
    Für Eyleen : Melde Dich mal per Mail. Ich habe noch ein üaar spezielle Tipps für Dich. ballettv@aol.com

  17. Deichmann online! Günstig und schön! Mein Favorit derzeit gehen bis Größe 44!

  18. Ich kann den Online Shop von Deichmann empfehlen!!!Ich selber trage Größe 44,und bin 23,ich habe auch wenig Lust auf überteuerte Omaschuhe.Bei Deichmann kommen immer wieder mal neue Modelle rein,und die Preise sind für jeden Geldbeutel optimal.Lieferung geht ratzefatz,und wenn was nicht passt,ab zur nächsten Filiale,und Geld zurück….

  19. Hallo,
    muss da noch mal eingreifen. Ich hab hier jede Art von Schuhe in Größe 44
    stehen. Sogar ein paar Impulse Cat von Puma in Größe 45. Adidas Ballerinas,
    Vans Leinenschuhe, Flip Flops mit Fersenriemen,UGG Boots . Und ich beobachte bei der bekannten Auktionsplattform 50 Paar die mir gefallen.Allerdings in Deutschland,Großbritanien und USA . Dann gibts noch Outlets von Herstellern in denen sich die Übergrößen sammeln . So in Nürnberg ,Lausanne(Genf,CH) Parnsdorf bei Wien. In der nähe von Pirmasens (B 10 Landau-Pirmasens) ist ein ganzes Dorf inc Schuhmuseum.Da ist es dann auch nicht mehr weit nach Zweibrücken-Designoutlet
    Bei Fragen stehe ich gerne unter der angegebenen mailadresse zur verfügung.
    Grüße,
    Jenny
    In Norddeutschland,in den Niederlanden und in der Schweiz hat man eher Glück in normalen Läden Übergrößen zu finden.

  20. Hallo zusammen,
    habe mit großem Interesse eure Beiträge gelesen, da ich (w,22 Jahre) unter dem gleich Problem leide.
    Seit meinem 13. Lj habe ich Schuhgröße 42/43, mal von den hänseleien abgesehen, habe ich die Zeit in der Buffalos „IN“ waren genossen, Schuhe kaufen ohne Probleme.
    Aus dem Alter bin ich aber raus und möchte eigentlich als junge Frau auch mal weibliche Schuhe tragen, aber entweder sie passen nicht oder sie sind viel zu teuer.
    Denn als Azubi mal 200/300 Euro für ein paar Schuhe auszugeben ist bei mir leider nicht drin.
    Über die Qualität von Deichmann und Co lässt sich bestimmt streiten, ich persönlich hab leider nicht die besten Erfahrungen gesammelt.
    Es nervt einfach und zu so tollen privaten Schuhgeschäften hab ich leider auch ein gespaltenes Verhältnis, da manche Läden zwar bereit sind Übergrößen zu bestellen, aber auch sofort eine Anzahlung verlangen und auf Abnahme der Schuhe bestehen, die man nur im Katalog gesehen hat und überhaupt nicht weis ob sie passen.
    Mir wurde mal gesagt, dass man in England wohl ganz gut welche bekommt, gibt da wohl auch ein paar Online-Shops, hab nur selber bisher nichts gefunden!
    Vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp für mich.
    Grüße
    Ramona

  21. Hallo Zusammen,
    die Probleme kenne ich zur Genüge, trage doch selbst die stolze Größe 44.
    Seit einiger Zeit kaufe ich meine Schuhe bei einem Online-Versender, der eine
    schöne Auswahl zu guten Preisen hat.
    Versucht es doch mal bei http://www.maxi-shoes.de. Die sind sehr nett.
    Grüsse
    Lissy

  22. Hallöchen,
    endlich mal ein sinnvolles Forum für ECHTE FRAUENPROBLEME
    Ich bin 1,84 groß und habe Schuhgröße 43 extrem Spitze Schuhe kaufe ich gern in 44.
    Als ich Anfang 20 war -ist 19 Jahre her- gab es im Europacenter Wiedenhauptschuhe,
    ein Traum ich habe von Schuhen geträumt, immer den selben Traum.
    Ich darf eine Nacht lang in einem Schuhgeschäft Schuhe probieren und mitnehmen ohne zu bezahlen.
    Wiedenhaupt ist leider Pleite gegangen, trotzdem hatte ich 2 Paar Schuhe von Wiedenhaupt.
    Diesen Zustand hatte ich meinen Exmann zu verdanken, denn als Friseurin hätte ich 3 Monate nur trocken Brot knabbern dürfen um mir ein Paar Schuhe leisten zu können.
    Ich hatte Pumps die haben 199.- DM gekostet und meine Overkneestiefel haben 379.- DM gekostet.
    Kurz und gut, ich finde das Angebot heute viel umfangreicher und leistbarere als damals.
    Übrigens gibt es in Österreich einen Laden der heisst Shoemanic und die habe auch große Größen.
    Zu saftigen Preisen aber chic, ich habe da nen ultimativen Edelpumps für 60,- gekauft der regulär 160,- gekostet hätte.
    Und als ich durch zufall Deichmann xxl in Ried entdeckt habe, brach der Schuhwahn aus.
    Wobei Deichmann auch Schuhe macht die dermaßen starr vom Material her sind das mir nach 3 Stunden so die Socken qualmen…. weil das Material nicht nachgibt.
    Dann fällt mir noch ein das es in Berlin in der Schloßstraße noch nen Laden gibt, der bis Größe 46 führt.
    Auch nicht billig aber na ja.

  23. hallo zusammen!
    zunächst mal kompliment an deinen artikel :-) eigentlich fasst du alles zusammen worüber ich mich schon seit jahren ärgere. ich bin 23 bin knapp über 1.80 groß und habe seit dem alter in dem schuhe interessant werden schuhgröße 43 (je nach enge des schuhs weiche ich auch desöfteren mal auf 44 aus) bestimmt hätte ich auch einen ausgewachsenen schuhtick würde mir da meine schuhgröße nicht im weg stehen.
    es stimmt dass sich die schuhläden nicht nach kunden richten. wer bitteschön trägt denn heute noch 36? aber diese regale sind immer voll… bei größe 40 und 41, was möglicherweise die meisten kundinnen haben, ist ständig alles ausverkauft. als ich jünger war habe ich eine zeit lang versucht mich in schuhe in größe 42 zu quetschen was mir unter großen schmerzen auch gelungen ist, jedoch habe ich bemerkt dass ich davon knieprobleme bekomme also nicht zu empfehlen.
    dennoch habe ich bemerkt dass sich in dieser hinsicht etwas tut. als ich 16 war war ich ziemlich verzweifelt. heute kann ich mich damit arrangieren denn das internet bietet viele möglichkeiten. man muss etwas geduld mitbringen und muss über die oma- und die transenschuhen hinwegscrollen aber manchmal wird man eben doch fündig.
    bei mir passiert das am meisten bei ebay. denn dort verstecken sich manchmal kleinere anbieter die ihre ware auch neu verkaufen zu einem angemessenen preis (horsch schuhe und schuh kauffmann sind mir übrigens viel zu teuer). erst neulich habe ich über diesen weg wunderschöne stiefel für 60 euro bekommen. manchmal findet man auch gebrauchte einzelstücke die sehr schön sind. vielleicht nicht jedermanns sache gebrauchte schuhe zu kaufen aber ich muss sagen mich störts nicht.
    also einen ausgewachsenen schuhtick habe ich dadurch noch nicht entwickeln können und an die neusten trends komme ich so auch nicht aber immerhin ist ein wille da und das gibt mir hoffnung.
    liebe grüße aus hannover!

  24. Hallo,
    seit Jahre verfolge ich diesen Blog… echt super! Heute muss ich auch mal meinen Senf dazu geben. Ich hab mich mitlerweile auch durch tausende von Shops geklickt (auch dank dieser Seite- DANKE LEUTE) und hab auch noch was für alle Jäger(innen):sheego.de, alleschuhe.de, mirapedo.de, brandos.de
    Diese sind OK aber das ist ja auch geschmackssache! man muss halt suchen…
    ABER, ich hab hier noch nen Shop der alle großen Leute erfreuen wird, einmal die komplette rundum Ausstattung… Klamotten, Schuhe alles was das Herz begehrt:
    pett-handelsmoden.de
    Ich selbst bin 1,83 hab Schuhgröße 44 und bin 24 und als ich in Osnabrück zufällig in diesem Laden stand (ich selbst wohne nahe Berlin) dachte ich kurzzeitig ich bin im Paradies – Jeans in 36er oder 38er länge … ein Traum und nen Onlineshop haben die auch noch – der absolute Wahnsinn!!!
    Liebe grüße und viel Spaß beim stöbern!

  25. Recht haben Sie! Das Problem betrifft aber nicht nur Schuhe sondern Kleidung generell. Die Industrie hat offensichtlich noch nicht gemerkt, dass Frauen heute viel größer sind. Wenn man die Margen bei Kleidung kennt, wird es umso unverständlicher, dass nicht auch weniger gefragte Größen produziert werden. Es scheint, als ob Hersteller und Händler den Hals nicht vollkiegen können.