Einnahmen aus Vermietungen und Verpachtungen

Während ich hier gerade in Second Life mir überlege, wie ich vielleichtt mein Land refinanzieren kann ging mir gerade auf, daß das sehr klassischerweise Mieteinahmen sein werden.

Ich bin mal gespannt, wer als erster versucht, Kosten und Einnahmen inkl. aller dort vorhandenen Nicknames bei der Steuer einzureichen. 🙂 🙂

Technorati Tags: ,

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ist das erlaubt mit den Mieteinnahmen auf Deinem Land? Ich würde dann bei mir einen Campingplatz einrichten wollen 🙂

  2. Untersteh Dich. Ich stell Dich voll. Oder möchtest Du von mir einen Wohnwagen zum kopieren kaufen? Hätte auch noch ein Beduinenzelt im Angebot. 😉
    (Ich habe noch was um das zu toppen: Wie verbuche ich denn in diesem Business“ die Tatsache, daß ich Ausgaben habe für das Land, die ich zum Teil mit regelmäßigem professionellen Glückspiel ausgleiche? Ich meine, es sind insgesamt in der Lindenbilanz vielleicht nur 30 dollar im Monat aber alle nett einzeln protokoliiert – ich bin mir nicht sicher ob mein Steuerbeamter das witzig finden würde. Zum Glück scheinen diese Einnahmen keine Einnahmen im Sinne des Gesetzes zu sein … 😉

  3. Habe ich nicht letztens gelesen, dass die (US-?)Steuerbehörden nun auch auf SL-Gewinne spechten? Leider finde ich den Link nicht mehr.