Elfmeterschiessen und EM-Kartelle

Herzinger ruft ob des EM-Kartells die Behörden zum Eingreifen auf:

Die Wahrscheinlichkeit, dass Portugal, England, Schweden, Griechenland, Kroatien, Lettland, Bulgarien oder die Schweiz das Finale der Fußball-Europameisterschaft erreichen, ist denkbar gering – und zwar unabhängig davon, wie spielstark diese Mannschaften jeweils einzuschätzen sind. Obwohl (seit 1960) bereits elf Europameisterschaften stattgefunden haben, haben nur ganze zehn Mannschaften alle bisherigen Titelvergaben unter sich ausgemacht. […]

Höchste Zeit also, dass die EU-Kommission hier einmal die Wettbewerbsbedingungen auf Kartellbildung hin überprüft.

Aber wehe, die schaffen dabei das Elfmeterschiessen ab, mein Hauptgrund, um Fußball zu schauen!

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

Kommentare sind geschlossen.