Erfahrungen mit Dragon Naturally Speaking?

Da meine Experimente mit der Microsoft Speach Applikation in Englisch fehlgeschlagen sind und sie in Deutsch sowieso nicht vorhanden ist spiele ich mit dem Gedanken, mir Dragon einmal näher anzuschauen. (Die Versuche mit dem Outsourcing nach Indien sind auch fehlgeschlagen).

Da die Software aber Geld kostet und ich keine Lust habe, ähnliche Ergebnisse damit zu erleben, frage ich doch mal die geschätzten Leser (und Suchmaschinenbenutzer): Hat jemand schon Erfahrungen mit der neuen Version sammeln können?

Oder mit einer älteren? Ich halte meine Stimme (und auch meinen Akzent im Englischen) für passable genug um eigentlich ganz gute Ergebnisse zu erzielen und bin auch bereit, meine Stimme zu trainieren. 99% sofortige Texterkennung ist zwar nett, aber nach allem was ich bisher erlebt habe sicher eine Marketingbeschreibung.

Warum Dragon? Meines Erachtens ist es die einzige Software, die sowohl in Englisch als auch in Deutsch verfügbar ist als auch eine Entwicklung in diesem Markt über die letzten Jahre betrieben hat.

Leider gibt die Webseite nur einen Teil der Informationen die ich brauche:

  • Kann man die einfache Version für 99 Euro trainieren und eigene Wörter lernen lassen?
  • Kann man eigene Texte trainieren? MS SAPI hat zwar tolle Trainingslektionen, aber ich schreibe so selten im Stile von „The Wizard of OS“, „Aesops fabel“, „the house of Usher“ oder H.G.Wells „War of the Worlds“. Viel besser wäre es, wenn ich eigene Texte einspielen kann und diese dann vorlesen / trainieren würde. Diese hätte vor allem den Effekt das man nicht unnötige Worte lernt, sondern das System schnell erkennen kann, welche Worte man wirklich verwendet
  • Kann man mehr als eine Sprache einbinden, d.h. kann ich den Sprachschatz für Englisch mit dazuholen, oder muß ich Dragon zweimal installieren?
  • Und: Gibt es irgendwelche Wege, die Software preiswerter zu bekommen?

Danke im voraus. :)

Technorati Tags: ,

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich persönliche verwende die Software nicht, kenne aber eine Reihe von Übersetzerkollegen, die es tun. Kann Dir gerne privat eine paar Namen nennen, mit denen Du Dich in Verbindung setzen könntest. Es gibt auch eine deutsche User-Group für Dragon, weiß aber nicht, wie aktiv die ist: http://de.groups.yahoo.com/group/dragonanwender/.

  2. Die ersten drei Fragen sollten mit einem direkten Kontakt mit dem Hersteller oder Händlern zu klären sein. Telefon/e-mail. Ist zwar nicht web2.0, aber hilft verblüffend oft.