Frauen kaufen bei Ikea. Männer benennen ihre Festplatten nach dden Produkten.

Dr. Web fragt, wie man seine Festplatten nennt, Konrad antwortet:

Nach meinen IKEA-Möbeln :o)
– Anneboda
– Steffano
– Klippan

tsts :o)

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Der Profi nutzt unbeugsame Helden zur Namensgebung.
    Ich tippe mal, das 70% aller Server Miraculix, Idefix, Obelix oder Majestix heissen. Zumindest aus meinen Serverlogs geht solches häufig hervor.

  2. Meine heissen Spielkiste und Nemesis, der meiner Tante in Anlehnung an ihre Äusserungen SchwarzeKiste und bei meiner Mutter Nein (wenn ich mich recht erinnere).
    Bei Freunden heissen Rechner nach nordischen Göttern (er ist Norweger), daß finde ich auch nett. Und – je länger man selber mit Rechnern zu tun hat, desto wichtiger wird die Benennung. Das ist fast wie Kinderkriegen ;o)

  3. Hm, oute ich mich jetzt, wenn ich zugebe, dass meine Kiste schlicht Kiste heisst und mein Palm einfach Kleiner?
    Richtige Namen bekommen bei mir fahrbare Untersätze, schon der 1. Roller hiess Oskar und das Auto jetzt auch.

  4. Mein Rechner heißt schlicht ‚Ackermann‘ …. treffender konnte ich ihn nicht nennen :o)

  5. Ich wollte das eigentlich immer mal gerne auf unserem Host ausprobieren – aber das brauchen wir nicht mehr. Wir haben jetzt SAP. Das kommt aufs gleiche raus. 😉

  6. Jemand nannte seine Server „Blunt“, „Burgess“, „McLean“ und „Philby“. Alles Namen von Briten, die für die Sowjets spioniert hatten.
    Obwohl „Bond“ auch nicht schlecht wäre 🙂

  7. Gerade noch gefunden, Message-ID:
    aus de.talk.jokes
    Sprechende Namen für Netzwerkdrucker:
    darth-vader (Laser)
    winnitouch-mein-bruder (Thermotransfer)
    ich-kaufe-ein-e (Typenrad)
    ernst-august (Tintenpink^h^h^h^hstrahl)
    christiane-f (Nadelmatrix)
    Und für den X-/Y-Schreiber:
    harry-plotter