Frühling? Es ist Sommer!

Jim beklagt „Blogosphäre: Frühlingflaute??“:

Wo bleiben die Innovationen, Themen. Wir drehen uns etwas im Kreis. Manche treten auch nur auf der Stelle.

Oder es ist viel einfacher. Das Wetter ist einfach zu schön. Es ist einfach Frühling.

Zunächst einmal – es ist Sommer. Frühling ist die Zeit, wo es langsam warm wird und man bei geöffnetem Fenster die neue frische Luft genießt. Sommer ist die Jahreszeit, wo es noch nicht riesig viel wärmer ist, man aber die Fenster nicht mehr geöffnet lassen kann, weil das Mückenzeugs reinkommt.

Ich habe Sonntag die erste gierige Mücke an meiner Waschmaschine gesehen und erkläre daher hiermit: Es ist Sommer.

Zum zweiten – Bloggen wird langsam Alltag, ist aber auf der anderen Seite immer noch viel zu kompliziert aufgemacht. Trotzdem nimmt die Userzahl zu, und wenn sie erst mal richtig explodiert, haben wir das Problem, in der Masse der Postings für uns sinnvolle Dinge zu ermitteln. Denn es gibt heute schon hochwertige Blogs für bestimmte Themenkomplexe, und es werden auch noch mehr nachkommen.

Nur warum soll ich http://blogg.de//index.php?category=wirtschaft eintippen, anstatt business.blogg.de? Liest überhaupt jemand bis ganz nach unten, um Wirtschaft zu finden? Ich habe das just nur getan, weil ich Business nicht gefunden habe; wir in der aktuellen Blogosphäre immer von Business-Bloggs reden – und nicht von Wirtschafts-Blogs.

Natürlich können die bestehenden Blogger mehr bloggen, aber besser wäre es, andere zum Bloggen zu animieren. Nicht sofort mit einem eigenen Blog, denn viele werden sich wie das Kaninchen vor der gesammelten Blogosphäre stehen und feststellen „die bloggen. Täglich. Mehrmals. Das kann ich nie!“.

Ich denke, sowas kann sinnvoller über Gemeinschaftsblogs entstehen, wie zum Beispiel das KMU-Blog. Klar umrissene Zielgruppe und die Möglichkeit, einmal im Monat einen Beitrag zu liefern. Oder Gastbeiträge.

Genau. Ihr wolltet Impulse? Sucht Euch einen Gastblogbeitrag für den ersten Mai.
Nicht mehr nur Girl’s Day, sondern Non-Blogger’s Day. :o)

(Gasteinreichungen für ideengeberin.de werden gerne entgegengenommen.)

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Jetzt könnte man so langsam anfangen über Weihnachten und Neujahr zu sprechen.