Hat sich bewährt: Amazon Prime

Ein kurzer Erfahrungsbericht. Amazon Prime, die „Versandkosten-Flatrate“ von Amazon ist mein neuer Liebling. Für 29 Euro erhält man einen ‚Premiumversand‘ als Standardoption und wer es ganz eilig hat kann für 5 Euro (statt 13 Euro) eine Lieferung bis nächsten Morgen um 12 kaufen. Klingt uninteressant, denn Bücher gibt es doch eh kostenlos, und für den Rest gibt es eine kleine 20 Euro Versandkostengrenze.

Vor allem: die Deutsche Post liefert doch sowieso am nächsten Tag. Vielleicht – außer man wohnt in Lübeck.

Momentan warte ich auf einen Büchersendung (verschickt glaube ich vor 10 Tagen), und ein normales Paket (die haben zu mir Standardlieferzeit von mind. einer Woche) und ein Buch von einem Amazonmarketpartner (ich hoffe, das kommt noch vor meinem Trip an). Es mag an Lübeck liegen, daß selbst innerorts Laufzeiten von Briefen bis zu einer Woche nichts ungewöhnliches sind, jedoch lebe ich hier und muß daher damit umgehen.

Alles direkt über Amazon bestellte hingegen kommt am nächsten Tag an, wenn ich es genügend früh bestelle. Meistens sogar vor 12 Uhr und das ohne den extra 5 Euro Aufschlag – der normale Versand bei Prime ist schon Express bei der Pist.

Gestern nachmittag stellte ich zum Beispiel fest das mein Toner nicht mehr ausreicht, um 17 Uhr bestellt und heute morgen um 10 da. Was will ich mehr. Preislich lag der Toner bei Amazon etwas teurer als bei anderen Anbietern, aber mit Übernachtlieferung war mir das wert.

Gekauft hatte ich Prime übrigens aus einem ähnlichen Grund – ich wollte sicherstellen das die Geschenke noch vor Weihnachten ankommen. Einfacher Bestellprozeß, die üblichen Verdächtigen als Empfänger hinterlegt, zuverlässiger Versand – andere Anbieter haben es da sehr schwer mich für ihr Angebot zu begeistern. Verführt es zum Kaufen? Bei einigen vielleicht. Und: je mehr Produkte Amazon hinzufügt, desto mehr kann ich die Option verwenden. :) Es funktioniert nicht bei allen Produkten, aber das wird klar angezeigt.

Erleichtert es die Entscheidung für einen Kauf bei Amazon? Absolut. Was wohl der Grund ist, das Tchibo diese Flatrate kurz im Angebot hat um zu testen, ob man den online Verkauf noch weiter ankurbeln kann …

Perfekt integriert ist Prime aber noch nicht ins deutsche Amazon – ab und zu bekomme ich immer noch den Vorschlag Prime zu kaufen. 😉

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. schon seit 1993 kann man auf http://www.LOB.de seine Bücher grundsätzlich portofrei – auf Rechnung- bekommen. Deutschlandweit. Und meine Tipps gibt es im Weblog :-)
    Grüsse, Bernd

  2. Bernd, nur Bücher kann ich auch woanders bestellen – und auch portofrei. Darum geht es aber nicht. Amazon bietet mir ein Kundenerlebnis, was ich so nirgendwo anders bekomme, und Amazon Prime ist nur ein Beispiel davon.
    Lob ist ganz nett – für einen besonderen Zweck. Und sicher wenn ich genau ein Buch suche – aber interessant ist die Webseite nicht, noch sehe ich mich dort meinen mehrere tausend Euro umfassenden Wunschzettel verwalten oder andere, non Buch Dinge bestellen können.
    Auf der anderen Seite gibt es sicher viele, die Euch genau super finden (bzw. beliebiges anderes) und das ist gut so. Nur nicht für mich.