Highlights der GEMA-Nutzung

Während ich – angeregt durch „They did it their way“ gerade mitsingend in Jugenderinnerungen schwelge (FPI Project, Rich in Paradise – erst die dritte Version war damals die richtige Maxi) und – nur theoretisch – überlege, was eigentlich die Kosten für Podcasting mit Musik gemäß Gema kosten soll, finde ich folgende Schmankerl:

Vergütungssätze für die Nutzung des GEMA-Repertoires:

Jedes Funkenmariechen extra – auch jede Tabledance-Stange?

Zippin‘ up my boots … going back to my roots …

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Wie an anderer Stelle schon vermerkt bin ich gerade in Kontakt mit der Gema. So wie es aussieht sind es bei gemapflichtigen Songs wohl mindestens 25 Euro im Monat entsprechend der Gebühren fürs Internetradio. Wer mehrere hundert Hörer hat, wird wohl mehr zahlen müssen.