Ich will auch Daten.

Ich hätte es ja getwittert, aber @isotopp will ja nicht und braucht ein Blogposting um Backlinks mitzubekommen. :)

Beiaptgetupdate.de gibt es einen Aufschrei zu den neuen Telekom-Tarifen für Smartphones, der mir aus der Seele spricht.

Ich will keine beschränkten Datentarife! Ich will keine Inklusivminuten! Ich will keine SMS und ich will keine MMS! Ich will DATEN!!!

In der Tat.

Same here. Meine normale Telefonrechnung sowie meine Handyrechnung bewegen sich im unter 5 Euro Bereich (und dann habe ich schon viel telefoniert), und ich wäre eher an Multisim mit sinnvollen Daten interessiert als mit Inklusivminuten oder anderen Blödsinn. SMS? Schreibe ich bevorzugt via Skype, wenn überhaupt.

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter: ich möchte gerne auch im Ausland preiswerte Daten haben, und das bedeutet nicht Europa, sondern ganz einfach nur USA, UK, und einmal im Jahr Frankreich. In Zeiten von immer online mögen teure Tarife der einzige Ausweg sein, mit dem sich die Mobilfunkprovider retten wollen, doch werden sie den Weg von teuren Telefongesprächen im Hotel gehen: Man sucht sich was besseres, preiswerteres.

Btw Kris: Es reicht schon wenn Du dies in Deinen Feedreader aufnimmst. 😉

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Ja, vernünftige Datentarife. Bitte umgehend.
    Es frisst mich ja schon an, das wir als techaffine Familie quasi dreimal die Kosten für die Internet-Grundversorgung mit 3 multiplizieren dürfen.
    DSL at home, und dann zwei Handy-Tarife bei denen Datenübertragung einfach das wichtigste, am regelmässigsten genutzte Element ist. Ergo wären das drei Flatrates, plus Grundgebühren locker über 100 Euro im Monat. Und da wurde noch keine Minute irgendwohin telefoniert. Freiminuten hin oder her.