Ich will ein hübsches Snood!

Snood. Wie ein Wort doch Gier und ‚haben wollen‘ wecken kann. Ich hatte das Spiel irgendwann in einer leidlich augenfreundlichen Version. Und will es jetzt wiederhaben!!

Mein Bruderherz erzählte am Wochenende, er könne am Mausklicken hören, ob jemand Snood spiele. Wie ich schon mal schrieb – er mag Macs. Ergo bin ich nicht die einzig merkwürdige der Familie. Egal – ich habe mir gestern den Wolf gesucht. An meinen Suchfähigkeiten gezweifelt. Na gut, eigentlich nicht wirklich. Aber wer nach Snoops sucht, wird Snood nicht finden.
Heute morgen dann die weinerliche Mail an ihn – und die erlösende Antwort. snood.com. Besucht, geladen – und weitergeweint. Diese Grafik ist sowas von anspruchslos und häßlich. Es gab genügend Arcade-Games, die ansprechend programmiert waren. Also – weitergesucht. Auf Frozen Bubbles gestossen. Grafik schon weitaus schöner, so wie sie sein soll doch dann der Schlag – Mandrake? Was will ich mit Mandrake?? Zum Glück gibt es mitfühlende Geister, auch wenn die Macher beim Windows-Link des Spieles warnend hinzufügen

(proprietary software sucks, please use Frozen Bubble with a free OS when possible)

Geladen, installiert – okay. Es ist schon mal nicht schlecht und läßt mich weniger zusammenkrümmen als das andere. Aber will ich mich immer wieder durch die gleichen Level spielen ohne die Möglichkeit der Abkürzung? Ich kann gar nicht genau sagen, welche Features mir fehlen. Aber es fehlt was. *gnak* Warum bin ich in solchen Dingen immer so unflexibel? Warum kann ich nicht einfach das häßliche Snood mit miserabler Grafik und Steuerung nehmen? *seufz*

Sachdienliche Hinweise werden wie üblich gerne entgegebengenommen. Ich geh jetzt weitergooglen. Und werde Foeli noch mal anhauen, der hatte einen Mix aus nicht sonderlich hübsch aber ansatzweise das an Features was ich haben wollte. hmrpf.

Update: Foeli hat kein Snood-Ersatzspiel, sondern eines für das ebenfalls süchtig machende Bubblet (genannt Matchball), welches ich vom Palm her kenne. Aber auch gut, denn das hatte ich nicht mehr *g*

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Niedlich. Mein erster Kommentar-Spam. Ich habe nur keine Ahnung, warum ausgerechnet hier, in diesem Artikel.

  2. habe die ehre,
    frozen-bubble rulz! Und wenn man zu blöd ist die Anleitung zu lesen, dann selber schuld. ok dieser beitrag weiter oben ist schon 1 jahr alt, aber für die dies vielleicht wissen wollen. Um in weitere levels zu kommen muss man in Klickibunti eigenschaften auf die verknüpfung und dann den parameter „- l #“ wobei # für das level steht in dem man einsteigen will. In Mandrake gehts ähnlich nur das man davon kein augenkrebs bekommt.
    servus