Kein Motorrad, sondern ein Blog.

Immer mehr bekannte Namen steigen ins Blogging ein, jetzt auch Guy Kawasaki. Gerade noch ein Buch von ihm in den Einkaufskorb gelegt, und gleich weiter im den Feedreader gelesen. ;)

“Ein weiterer Autor als Blogger” erinnert mich aber auch daran, daß viele Schreiberlinge besser (einmal im Jahr) Bücher schreiben als (vielleicht sogar täglich) Blogpostings abzusetzen. Selbiges erkennt auch Kawasaki, aber seine ersten Postings lassen für mich erkennen, daß dieses ein nettes Blog zu werden scheint.

Was mich dann gleich zu der Frage führt – gibt es jemanden aus Deutschland, von dem wir wirklich ein Blog lesen möchten, weil er immer wieder so spannende Gedanken abgibt?

(via)

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Super! Danke für den Link! Hätte ich sonst übersehen.
    Guy ist einfach der Held, was Marketing angeht.