Lübeck abgesoffen

Gestern ist Travemünde und Bad Schwartau abgesoffen (50 cm stehendes Wasser, weil es nicht abfliessen konnte), Sandworld mit starken Schäden heute hat es mich bei einem Shoppingtrip erwischt.

Da es eh zu warm war, um klar denken zu können, wollte ich mal nach einem Fahrrad Ausschau halten. Der Kaufvorgang wurde empfindlich gestört, als plötzlich ob strömenden Regens (angekündige 60 Liter pro qm in 12 Stunden oder so) Wasser in den Laden lief …

Der dem City-Komplex angeschlossene Mediamarkt konnte von mir auch nicht aufgesucht werden – geschlossen dank Wassereinbruch und (deswegen?) Stromausfall.

Der Citymarkt selber fuhr den großen Kärcherwagen auf und konnte den Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten – und das Wasser aus dem Laden sonstwohin leiten.

Mein Balkon sieht etwas versprengt aus, das Unkraut wehrt sich und versucht sich wieder aufzurichten, bestimmte andere Bäume haben es nicht überlebt – und darunterliegende Autos auch nicht.

Und alles nur, weil Gerrit mal Wettergott spielen mußte! 🙂

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Gestern Travemünde war der Hammer: Unter der Eisenbahnbrücke am Mühlenberg stand das Wasser ca. 30-40 cm hoch und die Strömung sah auch extrem stark aus!
    Heute war auch nicht schlecht: Binnen kürzester Zeit fiel so viel Regen und Hagel, dass die Vorwerker Straße mehrfach auf ganzer Breite überflutet war. Als ich mit dem Auto da durch bin, da hat es beidseitig 2 meter hoch gespritzt. Ich gebe zu, ich bin nicht Schritt gefahren 🙂 Aber war echt krass.
    In der Marienstraße ist eine Linde runtergekommen, so dass es aussah als ob die ganze Straße da zu Ende ist und Büsche den Weg versperren – quasi wie bei Dornröschen.
    An der Untertrave auf Höhe Drehbrücke ist auch eine Linde runtergekommen und hat die dortige Ampel ramponiert und verbogen.
    Der Verkehr über die Drehbrücke ging daher – logisch – auch nur im Schneckentempo.
    Auf der Schwartauer Allee lag noch eine dicke Hagel-Eis-Schicht am Straßenrand.
    Überall sonst Blätter und Baumteile auf der Fahrbahn.
    Krasse Endzeitstimmung.