Mach es mir einfach, Autobahn zu fahren!

Ich habe gestern gelernt, daß NRW dringend meine Dienste als Ideengeberin gebrauchen könnte. Oder nennen wir es besser „Schwachstellentesterin beim Versuch der Nutzung von Autobahnstrecken unter besonderer Berücksichtigung von Fahrern die tatsächlich Wegweise nutzen wollen“.

Ich habe nämlich mal wieder vergeblich versucht, auf der Rückfahrt von Bonn nach Lübeck die richtige Abfahrt in Richtung A1 zu bekommen und bin – mal wieder – gescheitert. Ich war immer der Meinung, daß Schilder dafür da sind, den ortsfremden Reisenden zu unterstützen. Gerade auf Autobahnen mit einer einstelligen Nummer. Auf der A7 gen Süden hatte ich auch noch nie Probleme. Nicht so in der Region von Bonn bis Münster. Dort ist man offensichtlich der Meinung, man sollte alle Orte der Umgebung kennen – andernfalls erwischt man die falsche Richtung.
Das ich den Weg nach Bonn finde, muß daran liegen, daß man sich früher nicht getraut hat, die Hauptstadt erst kurz nach Köln auszuschildern. Zurück jedoch – wieder mal ein Desaster. Das letzte Mal landete ich in Köln – das Ortsschild signalisierte mir eindeutig, daß ich zu weit war. Dieses Mal hatte ich die Wahl zwischen Köln-Deutz und Zentrum – beides nicht so das gewünschte.

Der Wunsch wäre gewesen: Ein schlichter Hinweis „wenn Sie dieser BAB folgen, fahren Sie Richtung Westen / Osten“ oder ein „sollten Sie den Wunsch haben, Richtung A1 zu kommen, wäre dieses eine gute Abfahrt“. Und gerade *weil* es so ein unübersichtlicher Ballungsraum ist, ist eine sinnvolle Orientierungsmöglichkeit verdammt noch mal eine verkehrsplanerische Verpflichtung.

Ich habe mich dann für den Weg über die A3 via Düsseldorf / Oberhausen usw auf der A3 ‚entschieden‘. Bei Obernhausen habe ich mein Scheitern dann eingesehen aber entdeckt, daß ich noch sinnvoll bei Recklingshausen auf die A1 fahren kann.

Weil entnervt und mit Kopfschmerzen versehen, hatte ich auf der Karte übersehen, daß die A1 nicht in Recklinghausen kreuzt, sondern die 43 gen Münster abgeht – diese jedoch DIREKT AUF DIE A1 FÜHRT! Warum zum Teufel kann man das auf diesem Schild nicht dazuschreiben?! Dieses Schild ist groß und es steht wenig drauf. Notfalls klippt man oben ein Schild drauf „A1“.

Und kommt mir jetzt nicht mit typischen Routenplanern der Art „Fahren Sie zwei Meter rechts und dann einmal links“ – solche Planer werden für Menschen geschrieben, die bei einem flüchtigen Blick auf eine Karte in Dunkelheit alles auswendig wissen.

Der abschließende Blitz in Lübeck (was gibt eigentlich ~65 km/h in der Stadt an Geldstrafe?) war dann nur ein weiteres Übel.

Btw. gibt es eine Seite, die Autobahnabfahrtschilder dokumentiert? Nur so, für das nächste Mal …

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

Kommentare sind geschlossen.