Man muß ja nicht alles einzeln bloggen.

  • Meine Tante lernt E-Mail und Computer-Bedienung, meine Mutters optische Maus scheint kaputt, und mein mac+print-gewöhnter Bruder versucht sich in Webseiten und CSS und verlangt eine möglichst einfache Firewall, am besten mit Optionen zum Klicken. Unschwer zu erraten, bei wem sich alle melden und Hilfe wollen – womit habe ich das verdient?
  • Ein paar Tage Rechner- genauer Netzabstinenz verdeutlichten mir, wie viele Informationen ich nebenbei über Vorgänge in der Welt aufnehme. Vielleicht sollte ich vor dem Einschlafen doch Radio hören?
  • War irritiert über ein i mit zwei Punkten auf dem Bildschirm. Durch andere Buchstaben ersetzt – keine Auffälligkeiten. Wieder ein i – wieder ein Umlaut. Bis ich drauf kam, daß paßgenau ein Dreckpunkt auf meinem Monitor existiert, der exakt ein Umlaut-i produziert *gna*
  • Ich kann wenig kochen oder backen. Aber daß man Donauwellen mit dunkler Schokolade und nicht Milchschokolade macht ist doch wohl klar?! Wenigstens hat sie Vanillepudding genommen und keine Buttercreme.
  • Grausam. Es muß eine Zeit gegeben haben, in der Hessisch in der dortigen Grundschule unterrichtet wurde.
  • Schnee – wer hat schon wieder -5 Grad und Schnee bestellt?
  • Irritierend: Wenn man die Frau, die man sonst fast ausschließlich nur in schickem Rot kennt, auf einmal in silbernem Bikini daherkommt.
  • Bestätigend: Wenn eine Frau, die sonst immer soviel Wert auf ‚Dazugehörigkeit‘ und ‚es muß alles seine Ordnung haben‘ und ‚wie kannst Du nur das oder jenes so machen‘, trotz ihrer #$%& Ambitionen einfach Links weitergibt, ohne die Quelle anzugeben. Das funktionierte in Zeiten ohne Vernetzung, jetzt aber nicht mehr. Paßt aber voll in das Bild.
  • Ich verstehe nicht ganz, wieso Referrer-Spam oft von tpdialin-Leuten kommt
  • Der Link lautet beissholz.de nicht www.beissholz.de ;o)
  • Wo wir bei Männern und ihren Spielzeugen waren – Telepolis über zu kleine Wichtel
  • Blogosfear.org ist doch etwas sinnvolles – ich hatte bisher nicht wahrgenommen, daß es einen Unterschied gibt zwischen Heiko Hebig und Haiko Hebig (mea culpa)
  • Die neue Dschungel-Helden-CD steht bevor. Costa Cordalis hat die Zeit im Camp genutzt, seinen neuen Song zu trällern, Werner Böhm empört sich, weil er es verratzt hat und Daniel K. hat eigene Wertvorstellungen:

    Daniel bringt kommende Woche seine CD „The Lion Sleeps Tonight“ auf den Markt. Warum er nicht mit den anderen singen wollte, erklärte er BamS so: „Das Lied ist mir zu peinlich. Ich mache ernsthafte Musik.“

    (bams.)

  • Da sich meine getrocknete Minze zu Neige geht, habe ich bei Fixminze zugeschlagen. Der überwältigende Geruchseindruck bei öffnen der Packung hinterläßt gemischte Gefühle: Wieviele Vitamine BASF sind wohl darin enthalten und wie soll sich das Aroma in einer einfachen Pappschachtel über einen längeren Zeitraum halten?

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. > Grausam. Es muß eine Zeit gegeben haben, in der Hessisch in der dortigen Grundschule unterrichtet wurde.
    Kann ich mir nicht vorstellen. Zumindestens nicht in den letzten 40 Jahren. Das Hessisch schlechthin gibt es nicht, nur lokale Dialekte. Ich kann einen davon auch sprechen, aber ich kann auch Hochdeutsch (nicht aus Sicht eines Norddeutschen). Ich hätte mir auch gewünscht am Meer zu leben, aber wie das halt so ist, man kann es sich nicht aussuchen. gruss joerg

  2. Ich lebe nun hier unten in der fremdsprachigen Fremde und werde von allen Seiten zudialektet. Ich betrachte das mal als Langzeitexperiment, das die Stabilität meines Hochdeutsch testet.

  3. Nicht eher Deiner geistigen Gesundheit? Obwohl Du ja wenigstens in Bezug auf die verwendete Blogsoftware zu Sinnen zu kommen scheinst ;o)

  4. > Wieviele Vitamine BASF sind wohl darin enthalten und wie > soll sich das Aroma in einer einfachen Pappschachtel > über einen längeren Zeitraum halten?
    Um mal fachgerecht zu antworten: Das „Aroma“ in Pfefferminzblättern besteht hauptsächlich aus ätherischen Ölen, die bei zerkleinerten Blättern mit der Zeit verdunsten. Anders gesagt, die Pappschachtel hilft kein bisschen. 🙂
    Also möglichst schnell trinken oder Pfefferminze auf dem Balkon anpflanzen. 🙂