Musik-Kassettendeck für den PC

Neues für die Besitzer von unersetzlichen Musikkassetten:

Der koreanische Hersteller BTO hat ein analoges Laufwerk für den Einbau in den PC vorgestellt, mit dem man Musikkassetten am Rechner abspielen und digitalisieren kann.

Das Plusdeck wird in einen 5,25-Zoll-Schacht eingebaut und bietet eine Auto-Reverse-Funktion, durch die man sich das Umdrehen der Kassetten sparen kann.

Dank eines internen Ausgangs kann man das Gerät an die Soundkarte im Rechner anschließen und die Musik so auch digital speichern und beispielsweise in MP3s umwandeln, auf CD brennen oder mit entsprechender Software restaurieren.“(Golem)

Rip me Baby one more time.

Musikzusammenstellungen waren nie mein Ding. Radioaufnahmen waren okay. Immer BASF 90 Minuten, die anderen mochte ich nie. Bei Musikkassetten sehe ich heute immer vor meinem inneren Auge eine spezielle und darauf im hinteren Teil aufgenommen „Savety Dance“, direkt nach „Eisgekühlter Bommerlunder“ und dann „Living in a Box“.

Was möchte mir mein Unterbewußtsein damit sagen? *grybel*

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. *g* ich hatte einen vc20. Und habe eine Kassette bespielt. Und danach neu überspielt mit schöner Musik. Dachte ich. Das Pfeifen und Kreischen belehrte mich dann eines besseren … ;o)

  2. BASF? Ich dachte immer, das ist eine Abkürzung und steht für Besonders Asoziales Scheiß-Fabrikat. Die Dinger haben mir zwei Recorder geschrottet.