Naja .. oder: RSS-Reader einschalten im neuen Thunderbird

Nachdem ich mich halb dämlich gesucht habe: Um im neuen Thunderbird den RSS-Reader einzuschalten, muß ein neuer Account generiert werden, heißt News & Blog.

Danach kann man umständlich versuchen, seine Subscriptions einzugeben – kein Import, keine Benennung der Feeds nach Wunsch und wenn zwei Feeds den gleichen Namen haben – Pech gehabt. Hinzufügen von neuen Feeds erfolgt über quasi Account-Änderungen; vom Blog wird nichts übernommen, nur Standardfarben; keine zusätzlichen Informationen werden zum Blog angezeigt, die Darbietung ist extrem schlicht – wenigstens ist die Standardcatchzeit auf 100 Minuten gesetzt.

Das war es aber auch schon. Einzig ansatzweise brauchbare Idee dahinter: Man kann darüber wenn man will ein einfaches Backupseiner Blogeinträge bauen. In Summe enttäuschend, holt vielleicht einen völligen Anfänger hinter dem Ofen hervor. Vielleicht bietet der Firefox-Reader etwas mehr.

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Alternative: Firefox-Extension ‚Sage‘.
    Hat den Vorteil, dass man keinen Mailclient ‚missbrauchen‘ muss, um Blog-Feeds zu lesen – und dass man bei Bedarf gleich die ‚echte‘ Webseite in einem Browser angucken kann. Mein Mailclient darf weiterhin Mails anzeigen (Plain Text, HTML gibts nicht).

  2. Da lobe ich mir doch meinen FeedDaemon unter Windows (Shareware, USD $30 oder so). Der kann alles schön und noch viel mehr.