Nicht mehr so unbedarft „ins Web rülpsen“

Ähm. Hallo? Wir reden hier über frei im Web zugängliche Seiten. Ins (Use-)Net stellt man schon seit Jahren nichts mehr ein, wozu man nicht jederzeit stehen kann, vor allem nicht, mit einem so ungebräuchlichen Namen wie Dave-Kay. Oder war der Satz

Mir persönlich ging es nie um Neid, sondern darum, dass mit der wachsenden Bedeutung der Weblogs unsereiner nicht mehr so unbedarft „ins Web rülpsen“ kann, weil die Plattform Weblog nach und nach an Intimität verliert und stattdessen ins Rampenlicht geschoben wird.

ein ironischer Scherz, dessen Pointe ich nicht verstanden habe?

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Nein, kein Scherz.
    Und nach wie vor ist es so, dass ich niemand zwingen kann, mich zu verstehen.