Okay, ich bin verblüfft

Jim linkt einen alten Kartentrick alten Kartentrick mit den fünf Karten, die gegen sehr ähnliche Karten ausgetauscht werden. Soweit bekannt. Moe schlägt stattdessen ein anderes Spiel vor, Chrystal Ball. Man nehme eine zweistellige Nummer, addiere beide Ziffern, ziehe diese von der Summe ab, schaut das passende Symbol in der nebenstehenden Liste nach und klickt auf Chrystal Ball.

Und hat genau das Symbol vor sich, was die Summe ist. Hu?

Ich habe das jetzt 15 Mal getestet mit verschiedenen Zahlen. Das Symbol war jedesmal richtig. Ich habe weder mit der Maus die Symbolleiste abgesucht, noch habe ich die Zahl laut ausgesprochen – ich *weiß* es muß ein Algorhytmus dahinter sein aber ich kriege es ums Verrecken nicht raus!

Was mich richtig erschreckt – ich habe gerade betrogen. Ich habe die gleiche Aufgabe noch mal haben wollen und siehe da: Das Symbol war falsch. Triumph! Von wegen.

Die Summe, die ich danach gebaut habe? Exakt das gleiche Symbol wie gerade angezeigt. Jetzt weiß das Ding sogar, was ich als nächstes machen will. Wie funktioniert das?!

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. schau dir mal das symbol bei der 45 an, wetten das kommt als nächstes?
    dann schau dir mal an, wie oft dieses symbol bei irgendwelchen zahlen steht… na?
    reine mathematik, keine magie 😉

  2. Ganz einfach:
    Sei a,b je eine einstellige Ziffer (0..9).
    Die Ursprungszahl ist 10a + b.
    Davon werden a+b abgezogen:
    10a + b – (a + b) = 9a
    Mit a = 0…9 reicht es aus, die Zahlen 0, 9, 18, 27, … 81 etc mit dem gleichen Symbol zu versehen, das auch ‚geweissagt‘ wird. Andere Zahlen können bei dieser Bildungsregel gar nicht entstehen.
    PS: Schlampig Implementierung, die ’00‘ haben sie glatt übersehen…

  3. *seufz* wie üblich, wenn man es weiß … Aber trotzdem nett gemacht. :o)