Orkut als neues Spielzeug, Teil II

Okay, erste Erfahrungen vom Rumspielen. Ganz nett, aber noch verbesserungsbedürftig. Und heute abend schaue ich mir dann mal die Communities und ihre Einträge an, besonders die beiden über Orkut-Features und -Design sehen vielversprechend aus. (Sieht nur für mich die Kategorie Blogger mit knapp 1300 Teilnehmern dünn besiedelt aus?)

Zurück zu den ersten Schritten.

Die Icons sind mir zu bunt aber wenig aussagekräftig. Die Schrift für meinen Namen gefällt mir – so ein N habe ich selten gesehen. Weiß jemand, wie die heißt?

Kommt es mir nur so vor, oder gibt es bei Orkut bei der Anzeige fremder Profile und deren Freunde einen Amazoneffekt?

Angelockt von Torstens Eintrag habe ich mir mal die deutsche Frauenwelt angesehen (wirklich noch etwas schwach vertreten) und hatte danach eine irritierende Sortierung zuerst nach Frauen. Vielleicht muß ich mehr Kerle klicken? ;o)
„Wie Sie zuletzt geklickt haben, könnten wir Ihnen die hier ans Herz legen. Weiber, die dieses Profil nett fanden, finden auch diesen Kerl interessant“.

Grundsätzlich läßt die Usability noch *einiges* zu wünschen übrig, ich muß nach zwei drei Stunden rumspielen immer noch zu oft rumsuchen und rumklicken, um zu einem Menüpunkt / Ergebnis zu kommen – *da* sollte der Amazon.Effekt mal zuschlagen: „Sie wollten seit einer Stunde jedes zweite Mal diese Funktion, wir haben Sie Ihrer Hotlist hinzugefügt“. Oder der andere Amazon-Effekt „Mach es mir einfach einzukaufen aka es zu bedienen“.

In der Wahl des Fotos macht sich ein zweites Problem bemerkbar: wenn ich ein Netzwerk für alles nutzen will, von Party über Dating bis hin zu Business – was für ein Foto nehme ich dann? Irgendeines? Ein Funfotos? Ein „Dating-Foto“? Möchte ich meinen möglichen Geschäftspartner mit sowas beglücken?

Ich habe länger überlegt, was für ein Foto diesen gemischten Anforderungen genügen kann, mich dann dafür entschieden, daß Orkut primär for fun da sein soll und mich für mein ‚Partyfoto‚ entschieden – nur um festzustellen, daß es in der Thumbnailansicht unbrauchbar aussieht.

Da keine Angaben existieren, wie das Foto beschaffen sein soll muß um gut rüberzukommen und keine weiteren Tips existieren, heißt es Trial and Error und von anderen. Ich kann natürlich noch mein Partyfoto hinzufügen, aber wie gesagt – will ich damit Business machen, dann muß ich mich einschränken. Tip am Rande: hochkantartige Paßfotos kommen besser rüber, weil sie weniger gestaucht werden, löschen kann man es nur durch überspielen mit einem neuen.

Dann lieber wie von Björn vorgeschlagen openbc oder etwas anderes für Business – und sowas wie Orkut for fun und den möglichen Rest.

Der Rest können zum Beispiel lauter ‚cuties‘ sein.

How do I keep track of all the cuties on orkut?
If another orkut member has caught your eye, here’s how you can take action:

1. Take a look at their profile.
2. Click the ‚Personal‘ tab to the right of their name to access their personal information.
3. On the left-hand side of the page, click the button to add them to your hot-list or crush-list.

These two lists allow you to flag potential romantic interests. These lists are for your use only, and nothing happens when you add someone, with one exception. If you add an individual to your crush-list and that same person adds you to their crush-list, you will both be sent a message indicating that there’s a match. The rest is up to you!

Wie niedlich. Nennen Männer Frauen so? Ich dachte, daß heißt Babes oder Chicks. Gibt es Statistiken über den internationalen Männer / Frauenanteil? Die normalen Netzzahlen für die Verteilung angenommen wird das sonst nix mit lauter cuties. [(Ich wollte nur erwähnen, daß ich gleich eine ‚cutie‘ mitgebracht habe!‘]

Ach ja, Einladungen habe ich auch eine Menge verschickt – natürlich per normaler Mail. Die richtige Einladung kommt erst, wenn die Leute ‚ja ich will‘ sagen. Zuviele Daten muß man denen ja auch nicht in den Rachen werfen. Allerdings sehe ich erst mal Erklärungsbedürfnis, denn die momentan übliche Rückmeldung (100%) auf meine Anfrage lautet „what on earth is „orkut?“. Habe ich auf den Seiten die ’schau wie klasse Orkut ist‘-Tour für Gäste verpaßt?

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Anonym? Vergiß es.
    Oh, das ist nicht die einzige Seite mit Kritik an Orkut (und auch den anderen Diensten).
    Allerdings, wer möchte mir bitte wirklich erzählen, daß wir bei den Datenmengen, die ein Google hat, noch von anonym reden können? Ich sage nur Googlebar. Das Beispiel heute mit Mary hat gezeigt – vertraue einer solchen Seite nur soviel an, wie Du notfalls auch bereit bist, jedem zu sagen. Und zwar wirklich jedem.
    Viel interessanter finde ich den Kommentar von Joern:
    Was wäre eigentlich passiert, wenn es Orkut und Konsorten schon vor 3 Jahren gegeben hätte und irgendwo in meinem Netzwerk Mohamed Atta aufgetaucht wäre? Würde ich dann heute noch hier sitzen oder hätte ich einen Urlaub von Nevercomeback-Tours nach Guantanamo-Bay gewonnen?
    (siehe http://horatio.aumund.org/index.php?p=388)
    So ein Gedanke macht mir eindeutig mehr Angst als einfaches Datamining.

  2. Wie niedlich. Nennen Männer Frauen so? Ich dachte, daß heißt Babes oder Chicks.
    Cuties, Babes, Chicks, … Das sind alles Spezialbegriffe, die Rangstufen auf einer geheimen Bewertungsskala darstellen. Ich kann Dir leider nicht mehr erklären, das ist wie mit Jerry und der verbotenen Stadt.
    http://www.geocities.com/tvtranscripts/seinfeld/bizarro.htm
    GEORGE
    Don’t you see. Women like that are like, members of a secret tribe living in a forbidden city. People like me have not been insi-ide in thousands of years.. But with this, it’s like I’ve already been with one of her own! My hands been stamped! I come and go as I please!
    ELAINE
    [wry, not impressed] Well you cracked it! I warned the Queen you were gettin‘ close an‘, now it looks like we’re gonna have to move the whole damn forbidden city. [chuckles with JERRY]