Drei Uhr nachts @telekom

Woran erkennt man, daß es ziemlich genau drei Uhr sein muß? An seinen Logs.

fetchmail: Identification failed (40).
fetchmail: authorization error while fetching from pop.t-online.de
fetchmail: Query status=3
fetchmail: No mail for at pop.t-online.de
fetchmail: Command not supported.

hm. Auch ’ne Art des Rechners zu sagen ‚Ab ins Bett!‘

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

Note2Self: die nächsten 5 Jahre definitiv kein neuer Rechner

Eigentlich ist ja alles ganz einfach. Die Vernetzung der drei Rechner Router, alt, neu (zum Austausch von Daten auf den neuen Rechner und gleichzeitig schon online sein) war einfach. Dann kam jedoch die große Herausforderung, im neuen Windows alles wieder so einzustellen, wie man gewohnt ist damit zu arbeiten. Effizient zu arbeiten. TweakUi ist schon mal Grundvoraussetzung, aber dann – die Taskleiste wieder in brauchbar hinzubekommen, Quick Icons, die Desktop-Icons und was alles noch an Basiseinstellungen nötig ist. Alleine die Explorer-Optionen. Und dann, alles wenigstens ansatzweise fertig, bis mir einfällt, daß ich ja nachher als neezee arbeiten will, neuen Nutzer angelegt, und – aaaaaaaaaaaaaaaaaaaah! Alles noch mal neu. (Sachdienliche Hinweise auf Tools, die gewisse Aspekte der Konfiguratin sichern, bitte hier her!)

Wenistens (oder Gott sei Dank) sind meine Hauptapplikationen Texteditor, Mail, News, Irc, Feedreader und Bookmarks Konfigdatei-basiert, sonst wäre ich dieses Wochenende aus dem Fenster gesprungen. Nachdem also das out of the box läuft, der zweite Part. Neu installieren der nicht Konfig-Datei basierten Software. Von Acrobat bis WSCP2, alles woran man sich erinnert. Und Stück für Stück stolper ich jetzt über die Kleinigkeiten wie ein „Clip File“ wo man nach neuen Versionen schauen muß, weil unter XP läuft ja nicht unbedingt alles gleich so …

Ich rechne mal damit, in zwei Wochen endlich soweit zu sein, wieder normal arbeiten zu können. Was nimmt man unter XP als Recovery-System, damit ich wenigstens die Explorer-Einstellungen sichern kann? *heul*

Wenigstens habe ich jetzt endlich einen cmd. Und die unixartigen Tools sind zum Glück auch einfach zu kopieren. :o)

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

War klar. Word Scrambler Script.

Nun hat es mich doch erwischt, auch ich erwähne die verdrehten Worte. Aber nur, weil ich über Akademie.de einen Link zu einem Script gefunden habe, wcehles die Aebrit aaisomtutch eleirgdt. delta407 weist auch zurecht darauf hin, das Werötr mit wienegr als veir Bbstcuehan slcechht vom Hrin eanrnkt weredn kennön.

Interessanter Nebeneffekt beim Tippen: Obwohl ich weiß, daß die Wörter gleich gescramblet werden, arbeite ich daran, meine typischen Tippfehler = Verdreher zu verbessern. *g*

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

*neid*

Das ist jetzt das vierte Mal in kurzer Zeit, daß mir Ideo über den Weg läuft. Über die Ideo Method Cards bin ich schon zu anderer Gelegenheit gestolpert, die Firma selber ist mir auch ob ihrer netten Philosophie ein Begriff.

Daher kann man sich meine Verdutztheit vorstellen, just in der neuesten Ausgabe unserer Ehemaligenzeitschrift bei Niels zu lesen ‚arbeitet für Ideo‘. Bedauerlicherweise hat die deutsche Niederlassung ihren Sitz in München, sonst wäre das ja noch mal eine Alternative bei meiner Flugkrankheit … Vielleicht bekomme ich ihn dazu, mir so ein Set mit aus den Staaten mitzunehmen, daß würde mir die Versandkosten sparen. Also: immer nett zu Mitschülern sein, sie könnten sich entwickeln ;o))

Note2self: erst anfangen eigene Weihnachtsgeschenke zu besorgen, wenn man die anderen zusammen hat.

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

Bitte gib‘ Deinen Usernamen und Dein Passwort ein:

Ich möchte einen Kommentar abgeben. Ich werde meine Adresse hinterlassen. Geht nicht. Denn erst soll ich mich anmelden. Öhm, bitte was?

Sorry, aber ich bin nicht bereit, mich auf jeder möglichen Blogger-Plattform mit einem Usernamen, Mailadresse und Paßwort anzumelden, nur um einen Kommentar abzugeben. Warum sollte ich mich auch anmelden? Damit sich die Seite meine Adresse merkt? Danke, das funktioniert auf anderen Blogs auch so. Damit ich nur einmal für die gesamte jeweilige Bloggergemeinde meine Daten eingeben muß? Danke, das entscheide ich immer noch selber und zweitens besuche ich eh meist die gleichen Blogs.

Um Datamining zu unterstützen? Etwas anderes kann es ja nicht sein, denn sonst würde man mir ja einen Nutzen geben. Oder gilt wieder einmal „Unterstelle niemals Absicht, wenn Dummheit genügt“?

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

Und ich dachte immer, ich habe viele Bücher …

Yahoo berichtet über die Räumung einer Wohnung:

Wie das Polizeipräsidium Westpfalz am Mittwoch berichtete, waren 20 Feuerwehrleute und drei Polizisten im Einsatz, um die mit Lesestoff völlig überfüllte Wohnung zumindest teilweise zu entlasten. Die Einsatzkräfte hätten mehrere Tonnen Bücher aus der Wohnung geschleppt und mit Hilfe eines Lastwagens abtransportiert. […]

Der Grund: Die gesamte Wohnung war bis unter die Decke mit Büchern voll gestopft. Nach Polizeiangaben waren die meisten Zimmer und selbst das Bad wegen völliger Überfüllung unzugänglich. Nur zur Küche, die offenbar auch als Schlafstätte diente, habe es einen schmalen Zugang gegeben. Auch das Auto des 58-Jährigen sei voller Bücher gewesen.

Ich stelle dazu fest: Ich bin zwar mit 28 Kisten zum Medikamententransport eingezogen, bedauerlicheweise in der Zwischenzeit Ebay entdeckt (ich bin in der Entwöhnungsphase) und habe vielfach bei Amazon zugeschlagen – aber so schlimm habe ich es dann noch nicht. *schweißabwisch* [via ats20]

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

Worte von anderen …

Schlimm, wenn die anderen merken, wenn man seinen Bekanntenkreis erweitert. Weil ich wohl gerne von anderen Leuten deren Lieblingswörter übernehme; ganz besonders, wenn es eine Erweiterung des Freundeskreises ist.

„Hysterisch“ ist z.B. schon etwas älter; ich wüßte gerne, von wem ich gerade das Wort „cool“ habe. Und habe just am Telefon den Lieferanten des Wortes „schweinsblöd“ und der besonders coolen äh guten Sätze „Entscheiden heißt verzichten“ und „Ich kann nicht glauben, daß Sie gesagt haben, was ich gerade verstanden habe.“ Je nachdem, ob er das Gespräch weiterführen möchte oder nicht, kommt dann davor ein „Wir haben da ein Kommunikationsproblem.“ oder eben ein „Ich habe mich verhört.“ *grin*

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

kleines Kino, großes Kino …

*seufz* das ist der Unterschied zwischen einer Kleinstadt mit diversen Kinoleindwänden und einer Großstadt mit echten Kinos.

Samstag, Sony-Center, abends: 8 (in Worten acht, ich hätte weinen können) Leinwände und alle in Originalfassung.
Lübeck: Null, nada, niente. Nicht mal im 2,50 Kino. Vielleicht mal zu den Nordischen Filmtagen etwas im Original, das dann aber nordisch.

Die schaffen das hier ja noch nicht einmal die Dreier-Matrix-Version zu senden – und das, wo Kieft meines Wissens sogar in Lübeck seinen Sitz hat. Wenigstens sitze ich dieses Jahr nicht wieder am ersten Weihnachtstag im Kino für Herr der Ringe III und frage mich – wie im Vorjahr – wann ich das letzte Mal im Kino war (ein Jahr zuvor – in Herr der Ringe erster Teil.)

ps: Pirates of the Caribbean sollte man am besten im Doppelpack mit Princess Bride sehen. Ich finde, die Filme gehören zusammen!

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

Seite 159 von 164« Erste...102030...157158159160161...Letzte »