Pods on a plane – der nächste logische Schritt.

Nachdem Apple schon den Automarkt mit Accessoires für Ipods versorgt hat nehmen sie sich jetzt der nächsten logischen Kundengruppe an: Flugzeug-Passagiere. USA Today schreibt:

Available starting mid-2007, the connections would power and charge iPods in flight. They would allow travelers to watch and listen to videos and songs that they brought along, instead of having to watch airlines‘ programming. It works with regular iPods and iPod Nano, a smaller version of the original. It doesn’t work with iPod Shuffle, another less-expensive version.

Instead of using the small iPod screen, passengers will be able to watch TV shows or movies on larger seat-back monitors. They range from 7 inches to 23 inches, depending on the cabin class.

Ausgewählte Flüge von United, Delta, Continental, Air France, Emirates und KLM sollen diesen Service in den Luxusklassen erhalten, zu einem späteren Zeitpunkt sind vielleicht auch in der Holzklasse.

Vorteil für die Fluglinien? Wem das Programm nicht gefällt, soll halt sein eigenes mitbringen – und damit es auch auf einem stundenlangen Flug funktioniert, gibt es Strom gleich dazu. Zusätzlicher Benefit: Die Durchsagen während des Fluges können gehört werden, auch wenn der Passagier seinen Ipod anhat.

Angesichts der Emanzipation der Fluggäste sich nicht mehr mit der Auswahl der Airlines zu begnügen bzw. Filme dann sehen zu wollen wenn man wach ist ist das sicherlich der Schritt in die richtige Richung, ähnlich wie Stecker für Strom für den Rechner u.äh. (In diesem Sinne begrüße ich es auch sehr, daß British Airways den eigenen Steckeradapter aufgibt und durch etwas ’normaleres‘ ersetzt.)

Was bedeutet das für Apple? Mehr verkaufte Ipod und Brand-Warhnehmung. Einer der nächsten Schritte ist sicherlich in diesen Klassen das bisherige „In FLight Entertainment“ durch preiswertere Video-Ipods zu ersetzen und ev. den Passagieren sogar direct als Duty Free zu verkaufen. :)

Tag(s): , ,

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Naja, ich muss eigentlich sagen, dass das Bordprogramm oft gar nicht so schlecht ist. Gerade auf längeren FLügen werden oft ganz gute Filme geboten. Höre sowieso schon zuviel Ipod – da muss das nicht unbedingt noch im Flugzeug sein 😉