Reboot (I)

*seufz* Ich wollte ja nicht. Aber im Gespräch gestern für eine neue Folge von preboot, dem reboot podcast, mit Loic hat er mich daran erinnert, worum es bei dieser Konferenz auch ging: Wir teilen. Wir geben Wissen weiter.

In diesem Sinne, für die Zuhausegebliebenen; Die ersten Audioaufnahmen und Videos von reboot sind verfügbar.

Als erstes sei der Videochat mit Doug Engelbart zu nennen, der nach der Vorführung von „The mother of all demos“ folgte. Diese Aufnahme aus Menlo Park von 1968 zeigt eigentlich „nur“ Dinge, die heute immer noch nicht alle verfügbar sind – von interessanten Outliner-Funktionen, Hyperlink und Wiki, gleichzeitiges Editieren von Files mit mehreren Personen, Videokonferenz bis Visio, und alles dargestellt als Powerpoint-Präsentation.

Ich habe währed des Videos nur kopfschüttelnd dagesessen und ungläubig zusammen mit den Menschen um mich herum „ich glaub‘ das einfach nicht? Was haben die die lezten Jahre überhaupt gemacht?“ gemurmelt.

Nicht, daß wir uns falsch verstehen – das Video an sich ist nicht wirklich hyperspannend, sondern der Inhalt macht es. Leider verpaßt habe ich den nachträglichen Videochat mit Doug Engelbart, aber zum Glück ist er jetzt online verfügbar (Video / Audio / Chat Transkript). Lesenswert dazu auch Ross Mayfield

Desweiteren sind die ersten Audioaufzeichnungen von Samstag, Hall A verfügbar.. Ich werde später noch auf einzelne Vorträge eingeben, aber hier schon mal in der kurzen Übersicht:

  1. Cory Doctorow
  2. Chris Heathcote
  3. Tor Noerretranders
  4. Doug Bowman
  5. Ben Hammersley
  6. Dave Weinberger
  7. Peter Lindberg
  8. Matt Webb
  9. Regine Debatty
  10. Hugh Macleod featuring Robert Scoble and Doc Searls

Besonders empfehlenswert für den Anfang: Cory (European Broadcast Flag) und Ben (300 Years of Blogging, Etiquette and the Singularity).

Tags: :

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

Kommentare sind geschlossen.