Seit wann existiert Kommentarzwang?

Herr Sichelputzer meint daß man nur dann ein echter Leser sei, wenn man kommentieren würde.

Irgendwie ist es beängstigend zu wissen, dass ein Großteil derer lieber als voyeuristische Persönchen agieren, anstatt ihren Mann oder ihre Frau in einer kleinen Klönschnackrunde stehen. Das macht mich sehr nachdenklich zum Jahresanfang. Kommentieren, Diskutieren oder sich dem öffentlichen Auge zeigen tut sich ja letztendlich nur eine kleine Zahl von Stammlesern. Dafür schon einmal herzlichen Dank. 😉

Voyeur? Seinen Mann stehen? Es ist ja schon und gut daß Blogs eine direkte Kommunikation erlauben und ermöglichen, daraus aber eine Verpflichtung abzuleiten oder gar Kommentare zu erwarten halte ich für sehr optimistich.

Je größer und bekannter ein Blog wird desto häufiger gibt es natürlich auch die Subscriber die nur mitlesen weil sie informiert bleiben wollen. Bleiben wir bei ‚echten‘ Lesern.

Meiner Einschätzung nach gibt es eine Handvoll Leser, die nur eine kleine Menge Blogs lesen und dort gerne und dieses auch verfolgen. kommentieren. Menschen wie ich haben hingegen eine große Liste von Blogs – und da liest man einige mehrmals täglich, andere im Batch einmal im Monat oder noch weniger.

Kommentare lese ich bei einigen wenigen Blogs sehr intensiv, aber bei den meisten überhaupt nicht. I.d.R. gibt es irgendwann ein Blogposting nach dem Motto „in den Kommentare von …“ und dann folge ich dem Link noch mal. Das hat zum einen mit Zeit zu tun und zum zweiten mit Komfort – ich habe bisher noch nicht die ideale Lösung gefunden wie man Kommentaren folgt.

Größter und wichtigster Hinderungsgrund so intensiv an Kommentaren teilzunehmen? Ich lese Blogs weil ich die Betreiber lesen will, weil mich deren Stil und Themen interessieren.

[Gruß an den Herrn D. aus M. Schreib‘ endlich Deine Engine fertig. :)]

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Letztens sagte mir jemand in der Kneipe, dass er einen Blogeintrag von mir fast kommentiert hätte. Er hat es mir dann in der Kneipe gesagt – was ihn IMHO als Leser qualifiziert. Schade finde ich es übrigens wenn Leute linken und zitieren ohne zu trackbacken.
    BTW: Zählen Blogrolls auch?