Sip‘ das, Baby!

Jedesmal, wenn jemand stolz schreibt „Skype kann dies nicht, und außerdem das nicht“ sind es meistens SIP-Jünger. Nicht, daß wir uns falsch verstehen. Es gibt Bereiche, in denen Skype keine Alternative ist, aber SIP-basierendes VOIP sich perfekt einbindet.

Ich bin aber keine Firma mit Firewall (ich bin nur eine Frau mit paranoider Firewall), und ich habe Bedürfnisse. Wie jede Frau.
Ja, Skype ist ein propäritäres Format. Als wenn irgendeiner einen Blick darauf werfen würde, was die Sipler mit Telefongesprächen machen. Ja, Skype hat keine vernünftige Hardware-Unterstützung wie das Sip-Protokoll – die neu anstehende AVM Fritzbox Fon wird Sip können, aber kein Skype. Noch nicht. Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, VOIP ist VOIP – oder?

Ja ich kann über mein normales Telefon in ganz viele toll verbundene Kleinkleckerkram-Netze in Deutschland kostenlos telefonieren, aber so what? Ich habe genau eine Handvoll Personen, mit denen ich ’normal‘ telefoniere, der Rest geht sowieso über Mail, Chat und – Skype.

Zudem gibt es einen Punkt, den Sip-Jünger niemals verstehen werden: Sip ist kompliziert, wenn es in Richtung internationale Benutzung geht. Und das ist es, wofür ich Skype primär verwende, wenn ich telefonieren.

Ausserdem ist noch jeder Sip-Client, der mir bis jetzt untergekommen ist, hochgradig unbenutzbar – außer für Telefonieren per „ich wähle eine Nummer“. Nun ratet mal, was ich den lieben langen Tag mit meinem Skype mache – richtig. Status meiner Umgebung anzeigen, und Text-Chat.

Zwischen chatten und telefonieren würde ich noch „Präsenz-plugin auf meiner Webseite“ schreiben, wenn die Tools ausgereifter wären.

Ich bleibe also bei Skype und werde mit der neuen Fritz SIP als „installieren wir es mal vielleicht funktioniert es ja in einigen Bereichen“ nutzen. Als Stiefkind meiner gesamten Installation, denn seien wir ehrlich: Bin ich zuhause und in irgendeiner Form für die Welt offen, läuft auch mein Skype und zeigt es an. Ich lebe online mit T-Online – und Skype.

Sip hat weder den Charme noch die Funktionen, die ich will. Außerdem, ich habe keinen SIP-Provider auf reboot gesehen – aber Malte Sigurdsson von Skype hat die Vision der Firma präsentiert. Skype ist sozusagen der (die das?) Apple unter den VOIPs – und die Kunden sind entsprechende Evangelisten, genau wie bei Apple.

Genauso wie ich normalerweise darauf hinweise, daß ich mit Apple nicht zurechtkomme (was, wie sich jeder erinnern sollte, immer nur die Betonung ist, daß nicht jeder konvertieren wird, sondern das es auch Menschen – wie zum Beispiel mich – gibt, die daran nix finden), verteidige ich hier Skype als viel toller.

Und nun wird es noch besser: „Free calls to toll-free phone numbers global beta

We’ve just made a change to Skypeout that allows you to call toll-free numbers in several countries free of charge, even if you don’t have SkypeOut and don’t ever plan to buy it. (If you DO have SkypeOut, those calls are priced at zero price.) Note that this is currently in beta, so there may be issues – see below for details – but we’ve verified it works fairly well for us.

Der neue Service ist in Beta für Frankreich, Polen, UK, USA; aber ich bin mir sicher, Deutschland folgt bald.

Probleme mit einer Bestellung in den USA, oder eine Frage? Bisher mußte ich direkt anrufen, nun kann ich es umsonst tun. Und ich denke, mein eigener Skypeout-Anschluß steht auch bald auf dem Plan, denn ich habe jetzt zwei Dienste in USA eingekauft, die kostenlosen Rückruf anbieten – auf US-Nummern.

In irgendeiner Form, verteilt über dutzende Netze und Anbieter kann Sip das bestimmt auch. Nur weder ich noch meine internationalen Freunde haben bisher herausgefunden, welcher Anbieter es mit der Leichtigkeit von Skype versteht, uns das Gewünschte anzubieten. Das Sip-basierende Gizmo ist neu, funktioniert aber bei den meisten noch nicht.

In meinem Fall wüßte ich ja, was der Fehler ist – die paranoide Firewall. Aber da das Teil sich connecten will, bevor es überhaupt Zugriff auf die Konfiguration erlaubt …

Und ehrlich: Ich habe Skype. Skype funktioniert.

Tag(s): , , ,

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. ich bin yes an begeisterter blogger (geworden),
    but kapiere nix von technique,
    wot a shame, sonst tät ich jetzt
    here mitreden können, naja,
    schüss!
    500

  2. Gizmo: „Das Sip-basierende Gizmo ist neu, funktioniert aber bei den meisten noch nicht.
    In meinem Fall wüßte ich ja, was der Fehler ist – die paranoide Firewall. Aber da das Teil sich connecten will, bevor es überhaupt Zugriff auf die Konfiguration erlaubt …“
    :o) Soviel zum Thema ausprobieren. 🙂

  3. Hallo!
    Also ich habe mir neulich im Usenet anhören müssen, dass Skype kein VoIP ist, sondern eher ein IM mit Voice-Funktionalität.
    Und wenn du kostenlos telefonieren möchtest und das auch noch ins Festnetz, dann schau dir mal VoipBuster.com an. Dort kann man derzeit im Rahmen des Beta-Tests (der schon laaaange läuft) unbegrenzt kostenlos in das Festnetz vieler europäischer Länder telefonieren. Allerdings ist die Sprachqualität nicht immer 100%, aber was bei kostenlos nicht sehr stört.
    zoo

  4. Dem stimme ich mal uneingeklemmt zu. Ich nutze Skype schlicht als kindereinfachen, zuverlässig funktionierenden Festnetztelefon-Ersatz im privaten Kreis. Da ist mir bisher keine Alternativlösung in den Weg gekommen…

  5. Skype? SIP? Äpfel? Birnen?
    SIP ist kein Ersatz für „IM mit VoIP“ à la Skype, sondern SIP ist vor allem ein Ersatz für den herkömmlichen Festnetzanschluß (der sich noch dazu besser auf Reisen mitnehmen läßt); ein offenes System, mit dem etliche Diensteanbieter geschlossene Welten bauen. Als Vorteil der Offenheit bleibt, daß es Endgeräte von verschiedensten Herstellern gibt: Ich kann ein ganz normales schnurloses Telefon am Telefonadapter verwenden und muß nicht den Laptop mit ins Bett nehmen. SIP fühlt sich vor allem auf Spezialhardware wohl; Skype nur auf dem Computer.
    Wer als DSL-Kunde schon einen Festnetztelefonanschluß hat, dem bietet Skype sicherlich mehr Nutzen. (SIP verspricht noch ein paar Sparmöglichkeiten, Mehrpersonenhaushalte freuen sich zusätzlich über die mit VoIP gewonnene „zweite Leitung“, und das war’s dann auch schon fast. Kostenlose Verbindungen sind nur in geschlossenen Benutzergruppen so richtig praktikabel – das macht das Konzept für DSL-Provider so attraktiv, denn die Kundenbindung wird damit ansteckend.)
    Wer aber nicht sowieso schon für einen Telefonanschluß bezahlt, für den ist (Internetanschluß vorausgesetzt) SIP ein wichtiger Basisdienst.