Städteblogs vom Spamblob-Betreiber Adfire

Dir Firma Adfire war mir in letzter Zeit durch zwei Dinge aufgefallen – einerseits durch die Tatsache, das sie sich eine große Menge Kombinationen von Städtenamen und „-blog“ (mit und ohne Bindestrich) gesichert hat. Diese sind jetzt live gegangen, wie ich bei Thomas lesen konnte.

Und andererseits dadurch, daß sie Feeds auf Seiten wie dieser oder dieser (und diverse andere) ohne entsprechende Nutzungsrechte einbinden und mit Werbung vollkleistern.

Interessanterweise greifen sie sich nur von meinen ganzen Feeds denjenigen, der seit einiger Zeit nicht mehr aktualisiert wurde – ich vermute doch mal, daß dort jemand das Updatealter mit „kümmert sich keiner drum, merkt auch keiner“ verbindet.

Hat Webmasterplan und co eigentlich eine entsprechende Abuseabteilung? Ebay und Amazon vielleicht?

Technorati Tags: , , ,

(da hatte ich doch das rel=“nofollow“ vergessen ich tüffel)

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

9 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Bei den letzteren Seiten scheint es mir so, als ob sie irgendwie die Suchbegriffe irgendeiner Suchmaschine auswerten und daraufhin wieder Suchergebnisse einblenden.
    Ich weiß nicht, ob man da irgendwas dagegen machen kann. Ist einfach ekliger Internetschmutz ohne eigenen Inhalt. Aber man kann einfach mal die Werbepartner anschreiben. Die sehen so einen Müll sicherlich nicht gern.

  2. Oh je. Mein Domainname ist „michaelsweblog.de“ und wenn man das „we“ weglässt, landet man bei denen. Das verheisst nichts gutes…

  3. Hey, von meinen 3 Kommentaren auf „stuttgart-blog.de“, von denen 2 minimals(!) kritisch waren, haben die umgehend die 2 kritischen gelöscht.
    Ganz schöne Arschgeigen, die von adfire!
    Wer will da schon freiwillig mitmachen und denen Content schenken, wenn sie so non-community-like diese Weblogs machen?!

  4. hallo, …
    adfire der größte müllproduzent im netz?
    weiß jemand mit welcher ip (o. useragent/browser) die die seiten spidern
    die „Fakesuchmaschinen“ von denen gehen echt auf nen s…..

  5. Naja, man kann sich über AdFire aufregen oder auch nicht. Doch unternehmen kann man dagegen sowieso nicht viel…

  6. Firmen, die im großen Stil Domainnamen besetzen, wird es wohl immer wieder geben. Wenn ich sehe, wann dieser Blog gestartet wurde und ich erst heute auf dieses Thema stoße …

  7. Adfire hat das ganz schlau gemacht mittlerweile haben sie Erfolg damit