SZ bloggt / Jonet-Tag

Bei Thomas lese ich just im vorbeiscannen, daß die Süddeutsche jetzt auch blogt. Ein kurzer Blick – soweit ganz nett gemacht und die Schreibe scheint kurzweilig zu sein.

Einzig die Tatsache, daß beim Susbcriben des ‚letze Artikel‘-Feeds nur ein Blog rauskommt und man stattdessen wissen muß, daß die Blogroll – üblicherweise der Platz für Links auf andere Blogs außerhalb – den richtigen Feed enthält, nervt.

Normalität stellt sich ein – Zeitungen bringen News auf der einen Seite und Blogs auf der anderen. Beide ergänzen sich perfekt, und Zeitungen haben oft etwas zur Verfügung, was viele Blogger nicht haben. Nein, nicht Journalisten. Sondern Menschen, die gut schreiben können. Lesbar, amüsant, anregend.

Bei der ganzen Diskussion über „Journalismus“ in Blogland fehlt mir dieser Aspekt meistens. Ich interessiere mich weniger für Fakten, als daß ich gerne gutgeschriebene Texte lese. Übrigens, ganz sexistisch: Ich habe nur Lieblingsschreiber, keine Lieblingsschreiberinnen, für Usenet- und Weblog-Artikel.

[Und wenn ich jetzt noch irgendwie Katzen unterbringen kann, habe ich glaube ich alles gestreift, oder?]

Unsere Welt verändert sich, hat sich verändert, und auch die Rolle von dem, was wir als Journalismus wahrnehmen, wandelt sich. Ich bin gespannt, wo das hinführen wird. Einer der Gründe, warum ich nach längerem Überlegen mich für den Jonet-Tag angemeldet habe.

Ich bin keine klassische Journalistin, und trotzdem bewege ich mich – unter anderem – in diesem Umfeld. Blogs und Podcasts sind ebenfalls Medien, die diese Berufsgattung zur Kenntnis nimmt und sich darin noch weiter entwickeln wird, ob sie wollen oder nicht.

Ein Aspekt wird sein, sich anzusehen, inwieweit die durchaus interessanten Teilnehmer die neue Welt überhaupt schon sehen, oder vielleicht sogar schon verstanden haben. Dann möchte ich sehen, wie ich dort hineingehöre, oder vielleicht auch nicht. Außerdem findet es in Hamburg statt und die Themen sind interessant. 🙂

Starker Negativpunkt: Samstag morgen um 8:30 Beginn – urgs. 🙂

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

Kommentare sind geschlossen.