Und wer verspeist zum Schluß den Fisch?

Eigentlich finde ich den SEO-Wettbewerb der ct ja ganz amüsant. U.a. auch, weil das eine Vollversion von IPB auf einer CD mit sich gebracht hat.

Vorgestern stellte ich mir jedoch die Frage, in welcher Art die ct davon profitiert (dafür ist der Wettbewerb zu ungewöhnlich) und was ‚danach‘ mit den ganzen Links passiert.

Dann stolpere ich über Eckes Kommentar auf Darrens Blog:

Niole, I noticed that seekport.de (one of the search engined which is queried for results) do not have any eckes.org (my site) results. I suspect this is due to the fact that it is not a *.de domain and not all articles on that site are german

Und was sagt die Webseite von seekport?

Erklärtes Ziel der Seekport Internet Technologies GmbH ist es, eine der führenden Internet-Suchmaschinen in Europa zu werden.

Wir sind davon überzeugt, dass im Bereich der Internet-Suche noch eine Vielzahl an Innovationen bevorstehen, welche die Qualität der Suchergebnisse und den Komfort der Suche verbessern werden. Die Seekport Internet Technologies GmbH wird ein Vorreiter in diesen Bereichen sein und strebt dabei die Produkt- und Technologieführerschaft an.

Hm.

Sicherlich, ich begrüße es, daß es einen solchen Wettbewerb gibt, denn die internationalen Wettbewerbe dieser Art vernachlässigen die lokalen Begebenheiten, doch trotzdem. Ein nagendes Gefühl im Hinterkopf bleibt.

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Inzwischen wird die Startseite von eckes.org gefunden, aber keine tiefergehenden Links (ob das wohl an Nukes ?id= Parameter in den URLs liegt?). Bei der Suche nach Seiten aus Deutschlang findet Seekport nichts, obwohl eckes.org auf nen Deutschen zugelassen wurde.
    Gruss
    Bernd