Warum zum Teufel immer wieder Gipsbeine?!

[Liebe Besucher von castgate.de – verrät mir einer von Euch, warum Ihr hier seid ein paar Stunden wie die Fliegen einfallt? :o) ]

Natürlich schaue ich mir meine Logs an, ich bin ein neugieriges Weib. So weiß ich, daß die Welt bei mir Informationen zu finden sucht über garstig, Ibm und Werbespots, Icon Wars, neuerdings viel mit Zigarettenschachteln, -hüllen und Aufkleber. Aber – warum zum Teufel suchen soviele Leute nacht Gipsbeinen? Kann mir bitte auch nur einer der Sucher verraten, warum??

ps: „Vorlage Schluß machen Liebe“ hat ebenfalls beunruhigend viele Treffer – Jungs! Schämt Euch!

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

4 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Frauen in Gips sind ebenso ein Fetisch wie amputierte oder gehbehinderte Frauen. Muss was mit der Illusion zu tun haben, dass eine Dame wehrlos ist, wenn sie nicht gut zu Fuß ist.

  2. War auch mein Gedanke. Aber viele würden dann doch auch „Frauen“ dazu suchen, oder nicht?
    Naja. Es gibt auch Leute, die suchen vier Ergebnisseiten von Google zum Begriff „Zigarettenschachteln“ ab um dann auf mich zu klicken. Es gibt Dinge, die muß man nicht verstehen. :o)

  3. Daß man mit Gips(binden) auch recht einfach Abdrücke von menschlichen Körpern machen kann ist sicherlich altbekannt. Aber was ist an einem eingegipsten Bein so spannend?

  4. Frauen mit Gipsbein sind einfach Mega-Erotisch.
    Dies aber nicht darum, weil Sie wehrlos sind und nicht gut zu Fuss,
    sondern weil man Ihnen einfach Helfen will und Sie bemittleidet.
    (Ich nenne dass das Helfenwoller-Syndrom)
    Kleine Beispiele gefällig:
    -Mein Gott, was ist Ihnen denn passiert ?
    -Darf ich Ihnen die Türe aufmachen
    -Darf ich Ihnen einen Sitzplatz anbieten
    Das ganze hat überhaupt nix mit VERLETZUNGS-GEILHEIT zu tun,
    denn ein Gipsbein ist ja nur ein kurzfristiges Handycap und nach ein paar Wochen
    ist ja alles wieder o.k.