Welche Wohltat für die Ohren …

Über einen Beitrag bei openbc von Heiko Müller gestolpert und für mich den Stream vom Klassikradio entdeckt … wunderschön.

Ich verpasse nur leider regelmäßig die „feinste Chill / Lounge / Downbeat Klänge“, weil mir die Klassik Lounge (Mo-Sa von 22:00-00:00) immer viertel vor Mitternacht einfällt.

Aber die Musik, wie sie jetzt gerade läuft ist immer noch seeehr schön :o)

Und wenn ich jetzt auf deren Seiten noch eine vernünftige Playlist finden würde, wäre ich sehr glücklich. :o)

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hat Klassikradio mittlerweile eine anständig lange Playlist? Ich kann mich an Zeiten erinnern, als man nach zwei Tagen deren ganze CD-Sammlung auswendig kannte. Dann lieber WDR3. Oder gleich die eigene CD-Sammlung.

  2. Gerade auf der Seite entdeckt (unter „tips für den mac“):
    man muss dann in den menüs den befehl „url öffnen“ suchen, oder so ähnlich.
    Wenn ich mal genötigt werde, support für mac zu machen, läuft das meist auch unter „so ähnlich“ 😉

  3. Klassikradio ist der letzte Rotz!
    Jingle-verseuchtes Abspielen der drei Standard-„Klassik“-CDs, wobei Klassik _sehr_ weit ausgelegt wird. Und das Ganze natürlich nur, wenn nicht mal wieder Werbung kommt…
    Die sollten sich mal lieber „Werbe-Filmmusik-Radio“ nennen, das trifft es viel eher.
    Jedes zweite Programm der Öffentlich-Rechtlichen ist dagegen ein wahres Füllhorn an anständiger Musik, von Bayern4-Klassik (das man hier leider nicht übers Kabel bekommt) ganz zu schweigen.
    Das Programm dieses unseligen Senders unterscheidet sich eigentlich nur dahingegend von dem Standard-Pop-Programm, dass die Musik etwas anders ist (mit Klassik aber in etwa so viel zu tun hat, wie Merkel mit einer Frau), und auch mal Werbung für Hörgeräte und Heiratsmärkte kommt.