What do seamonsters eat?

Die Wörter „ship“ und „chip“ sollte man im Englischen eigentlich auseinanderhalten können. Manche aber wohl doch nicht. Die Oberlehrer zeigen uns daher

… das passiert Englisch-Anfängern mal. Im professionellen Leben gibt’s das nicht. Dachten wir, bis uns die Produktdesigner der Firma GOLDHAND [..], eines Besseren belehrten, und zwar anhand eines Frühstücks-Getreideerzeugnisses:


:o) Was mich an meinen Lieblingswitz in Englisch erinnert (ich meine, von einer Lernkarte):

Q: What do sea monsters eat?
A: Fish and ships!

Übrigens durfte mußte ich einige Zeit aufwenden, bis ich rausfand, wieso zum Teufel der Image-Link nicht funktionierte – naja, wenn man die Datei auch sschips.gif nennt …

It’s called a butt!

ps: Wer sich für weitere false friends interessiert: uebersetzungsfallen.de, die W-Akten (kürzer und mit mehr Slang drin wenn ich das richtig sehe) und natürlich der Link auf die Rubrik verunglückte Übersetzungen und Eindeutschungen aus der FAQL *malwasfürdieBildungtu*

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Aaarrrgghhh …. das erinnert mich an eine Episode in Moskau. Ich war mit nem Kumpel im Hotel auf der Suche nach Zigaretten und fragte daher im Brustton der Überzeugung nen Pagen „Where i can become Marlboro?“ ….
    Der schaute mich erst völlig verdutzt an und nachdem ich die Frage wortwörtlich wiederholt hatte, schlenkerte er die Arme gen „weiche Satan – weit weg von mir“ …
    Wochen später im Englisch unterricht hätte ich mich dann bepinkeln können vor lachen … Was ist der Unterschied zwischen become und get? *lol*