Wo bleibt eigentlich die Domainregistrier.IN?

Hat schon jemand die neue (bzw. die käuflich neu erwerbare) Endung .in in freier Wildbahn gesehen?

Da müßten doch alle Weiber aufjubeln und alles mögliche registrieren – von student.in über sekretaer.in bis hin zur chef.in, oder? :o)

Mörderin und Arschlöcherin hat ja leider alles Umlaute drin.

fraunsleut.in? Ich bin auf weitere Vorschläge gespannt. 😉

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. – die Tatsache, daß nur wenige Browser damit umgehen können
    – das Mailer damit nicht umgehen können
    – Sicherheitsrisiken beim Verwenden von nicht strikt us-ascii
    Diverse Dinge.

  2. Also ich bin stolzer Besitzer einer solchen Domain seit dem Tage der Registrierungsmöglichkeit. Das dürfte jetzt so 2-3 Monate her sein. Early Adopter, sozusagen.
    Ich wollte die Domain auch schon vor 2 Jahren mal haben, aber da war’s ja noch „Inder only“.
    Noch 31337er wäre ja die domain „rv.in“ gewesen. Dann hätte ich die Mailadresse „g@rv.in“ nutzen können 😉
    Wie auch immer. Klassische Domains wie „coffe.in“, „nikot.in“, etc. waren am ersten Tag schon fott. 🙂