Zahlenmagie

Der Telepolis-Artikel über Zahlenmagie erinnert mich daran, daß ich noch kurz darüber schreiben wollte. Wer es nicht weiß: Excel kann fein ein Datum von einem anderen abziehen und die Anzahl Tage rauswerfen.

Was ich auch gleich getan habe, als ich die Geschichte zum ersten Mal las. Die Daten in Excel eingegeben habe und 912 rausbekommen habe. Ich habe mir sogar die Mühe gemacht, kurz die Datumsliste der einzelnen Tage aufzuziehen und bin zum gleichen Ergebnis gekommen.

Was mich zu der Frage bringt – warum nicht einen Tag vorher? Der Symbolcharakter wäre ungleich höher gewesen. Oder gibt es kein Schaltjahr in deren Kalender?

Das wirklich erschreckende daran – und hier lassen sich Virenprogramme und Terror vergleichen – sind die Auswirkungen zwar schrecklich. Aber im Endeffekt harmlos, verglichen damit, was man mit heutigen Mitteln erreichen könnte. Bei Virenprogrammierern besteht noch die Chance, daß sie erwachsen werden oder ein Mädchen abbekommen. Bei den anderen leider nichts dergleichen.

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Zwischen Manhatten und Madrid liegen 6 (Sommerzeit in NYC?) Stunden Zeitúnterschied, den Excel wohl nicht berücksichtigen konnte. Dadurch erklärt sich der eine Tag Unterschied wahrscheinlich. Ich habe die jeweiligen Uhrzeiten nicht im Kopf.