Zu kurze Stöckchen.

Gerrit verteilt unerfüllbare Aufgaben – denn Eintrag Nr. 23 hat keine fünf. Es ist mein Startartikel von Beissholz, hatte ich doch vorher schon inkognoti testgebloggt und diese Einträge dann übernommen.

Also gehe ich zum ersten „echten“ Artikel über und zitiere das Zitat aus „Fußball in der Windschutzscheibe“ – exakt das ist der fünfte Satz:

Ja, ich konnte mich erst jetzt melden, weil auf dem Rückweg von Travemünde fuhren wir an einem Stadion vorbei … und hatten auf einmal einen Fußball auf der Windschutzscheibe. Es war durchaus schwierig am Sonntag einen Autoglaser zu bekommen und erst mal jemand von den Sportlern habhaft zu werden – das glaubt uns doch sonst keiner!

Die Regeln für das Weiterleiten sind einfach, aber doch blogorientiert.

  • Ab ins Archiv
  • Finde den 23ten Artikel, den Du geschrieben hast
  • Finde den 5ten Satz, poste ihn und reiche das Stöckchen weiter an 5 Leute.

Wer die von mir bekommt ist bei Gerrits Begründung „Nicole, weil sie so fleißig bei jonet gebloggt hat.“ eindeutig:

  • Herr Svensson, den der hat *wirklich* von dem Tag gebloggt
  • Herr Maas, damit er mir nicht noch mal einfach so WordPressbenutzung unterstellt
  • Frau Link (ja, der Name ist echt) mit dem Hinweis, daß Stöckchen nicht in Richtung Kellner zu werfen, auch wenn es noch so sehr lockt
  • Herrn Wanhoff mit der Auflage, es nicht für ein Mikrofon zu halten
  • und Babe – primär weil die weiteren Teilnehmer des Tages wenig ‚Meme‘-tauglich scheinen. 😉

Tag(s): ,

(Dieser Text wurde aus einem alten Blogsystem importiert und kann Fehler ausweisen, sorry).

Kommentare sind geschlossen.